Bosenheim - LinkFang.de





Bosenheim


Bosenheim
Höhe: 135 m
Einwohner: 1400 (2010)
Eingemeindung: 7. Juni 1969
Postleitzahl: 55545
Vorwahl: 0671

Lage von Bosenheim in

Der Weinort Bosenheim ist ein Stadtteil von Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz.

Geschichte

Der Ort Bosenheim entstand wahrscheinlich zur Zeit der Fränkischen Landnahme. In einer Lorscher Schenkungsurkunde aus dem Jahr 782 wurde u. A. der Ort „Bosinesheim“ genannt, der vom Historiker Heinrich Eduard Scriba als erste urkundliche Erwähnung Bosenheims bezeichnet wurde.[1] Die erste gesicherte Nennung des Ortes datiert aus dem Jahr 1124, als der Erzbischof von Mainz die Schenkung einer Kirche an Bosenheim durch die Grafen von Sponheim beurkundete.

Nach dem Aussterben der Sponheimer im 15. Jahrhundert wurde Bosenheim zwischen mehreren Herrschaften geteilt, bis es infolge der Koalitionskriege zuerst 1798 an Frankreich und nach dem Wiener Kongress (1815) an das Großherzogtum Hessen fiel.

Am 7. Juni 1969 gab das Dorf die „Selbstverwaltung als Gemeinde“ wegen der Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz an die Stadt Bad Kreuznach ab, wurde so Stadtteil mit eigenem Ortsbeirat und Ortsvorsteher. Zuvor war das Dorf Teil des Landkreises Bingen in Rheinhessen, wechselte im Zuge der Reform in den Landkreis Bad Kreuznach.[2]

Ortsvorsteher ist zurzeit Volker Hertel (Liste Faires Bad Kreuznach). Bosenheim hat mit dem „TuS 1886 Bosenheim“ einen Sportverein mit eigenem Sportplatz und besitzt als einziges der Bad Kreuznacher Stadtteile ein eigenes Schwimmbad, das von der Stadt unterhalten wird.

Heute

Nachbarorte sind der Stadtteil Planig sowie die selbständigen Gemeinden Pfaffen-Schwabenheim, Biebelsheim, Volxheim und Hackenheim sowie die eigentliche Stadt Bad Kreuznach. Die höchste Erhebung in der Gemarkung: Der Bosenberg, ca. 220 Metern über NN.

Persönlichkeiten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heinrich Eduard Scriba: Regesten der bis jetzt gedruckten Urkunden zur Landes- und Ortsgeschichte des Großherzogthums Hessen, Band 3, Darmstadt, 1851, S. 27 (Google Books )
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006 , Seite 169 (PDF; 2,6 MB)

Kategorien: Ort im Landkreis Bad Kreuznach | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Bad Kreuznach) | Bad Kreuznach | Weinort in Rheinland-Pfalz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bosenheim (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.