Boris Mironowitsch Pergamenschtschikow - LinkFang.de





Boris Mironowitsch Pergamenschtschikow


Boris Mironowitsch Pergamenschtschikow (russisch Борис Миронович Пергаменщиков, wiss. Transliteration Boris Mironovič Pergamenščikov, in Deutschland auch Pergamenschikow; * 14. August 1948 in Leningrad; † 30. April 2004 in Berlin) war ein russischer Cellist.

Leben

Noch während seines Studiums bei Emmanuel Fischmann in Leningrad erreichte Boris Pergamenschtschikow erste Bekanntheit und spielte u. a. mit dem Staatsorchester von Moskau. 1974 erhielt er die Goldmedaille beim 5. Tschaikowski-Wettbewerb. 1977 emigrierte er mit seiner Familie und nahm eine Professur an der Hochschule für Musik und Tanz Köln an. Seit 1998 lehrte er dann an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.

Er spielte zusammen mit den Dirigenten Claudio Abbado, Yehudi Menuhin und Mstislaw Rostropowitsch sowie mit Krzysztof Penderecki und musizierte mit großen Orchestern wie den Münchner Philharmonikern und dem Royal Philharmonic Orchestra London bei Konzerten und internationalen Festivals. Außerdem spielte er auch mit dem Amadeus-Quartett und dem Alban-Berg-Quartett moderne und klassische Kammermusik.

Auch als Solist spielte Pergamenschtschikow, beispielsweise auf der CD Violoncello Solo von 1989 (AULOS-Schallplatten), auf der sich auch die selten gespielte Sonate für Violoncello von Paul Hindemith (op 25, Nr. 3) und die Sacher-Variationen für Violoncello solo von Witold Lutosławski befinden.

Nach ihm wurde der Boris-Pergamenschikow-Preis benannt.

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Hochschule für Musik Berlin) | Russischer Musiker | Klassischer Cellist | Gestorben 2004 | Geboren 1948 | Hochschullehrer (HfMT Köln, Standort Köln) | Russischer Emigrant | Sowjetbürger | Mann | Echo-Klassik-Preisträger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Boris Mironowitsch Pergamenschtschikow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.