Bonito (Unternehmen) - LinkFang.de





Bonito (Unternehmen)


Bonito TV-Produktionsgesellschaft
Bonito (Unternehmen) logo.png
Rechtsform GmbH
Gründung 1997
Sitz Köln
Leitung Sigrid Korbmacher[1]
Website www.bonito.tv
Bonito TV-Produktionsgesellschaft mbH ist eine 1997 in Köln gegründete TV-Produktionsfirma des Entertainers Harald Schmidt.

Das Unternehmen hat seinen Sitz im Studio 449 in Köln-Mülheim und betrieb nach 2010 ein weiteres Studio in Stuttgart[2]. Ab 1998 produzierte Bonito im Auftrag von Sat.1 das Late-Night-Format Die Harald Schmidt Show und war ebenfalls an den ARD-Nachfolgeproduktionen Harald Schmidt (2004–2007; 2009–2011) sowie Schmidt & Pocher (2007–2009) beteiligt. Von 2003 bis Ende 2005 wurde die Sendung Was guckst du? des Komikers Kaya Yanar und 2007 die Rateshow Pssst … produziert. Des Weiteren konzipiert und dreht Bonito Werbespots, in der Vergangenheit u. a. für die Deutsche Bahn, Nestlé, die Expo 2000 oder die EU-Osterweiterung.

Nach der Einstellung der Harald Schmidt Show Ende 2003 kam es zu einem umfangreichen Stellenabbau. Zuvor waren bei Bonito ca. 90 Mitarbeiter angestellt.[3] Im März 2001 sprach Harald Schmidt von 80 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 30 Mio. DM (Interview mit Günter Gaus[4]).

Die Show von Harald Schmidt, die ab Dezember 2004 in der ARD zu sehen war, wurde nicht von Bonito selbst, sondern von der Kogel & Schmidt GmbH in Zusammenarbeit mit Bonito für die federführende Sendeanstalt WDR produziert.

Zu einer wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzung kam es 2005 mit dem Bonito-Mitgesellschafter Thomas Schmidt. Dieser verlangte von Harald Schmidt wegen Verstoßes gegen den Gesellschaftervertrag 459.000 Euro Schadensersatz, zahlbar an Bonito. Der Vertrag, so Thomas Schmidts Argumentation, habe es dem Moderator verboten, mit anderen Firmen als Bonito Fernsehsendungen zu produzieren. Der Prozess, dessen Ausgang nicht bekannt ist, bezog sich auf die Show Was guckst Du?!, an deren Produktion neben Bonito auch die 2002 gegründete „Harald Schmidt GmbH“ beteiligt gewesen war.[5]

Im November 2002 hielten Harald Schmidt 60 %, Thomas Schmidt 20 % und Harald Schmidts Managerin Sigrid Korbmacher 20 % der Geschäftsanteile an Bonito.[6]

Die Neuauflage der Harald Schmidt Show, welche seit 2011 auf Sat.1 und ab September 2012 auf Sky zu sehen war, wurde wieder von Kogel & Schmidt in Zusammenarbeit mit Bonito produziert.

Einzelnachweise

  1. Impressum. BONITO TV-Produktions-GmbH, abgerufen am 24. Februar 2012.
  2. Studio Stuttgart. (Memento vom 16. Januar 2011 im Internet Archive) Benito TV.
  3. Sat.1: Harald Schmidts Team wird arbeitslos. FAZ.NET, 9. Dezember 2003, abgerufen am 21. Oktober 2009.
  4. http://www.rbb-online.de/zurperson/interview_archiv/schmidt_harald.html
  5. http://www.sueddeutsche.de/panorama/streit-um-bonito-tv-schmidt-gegen-schmidt-1.859713
  6. Gütliche Einigung gescheitert – Klage: Harald Schmidt droht saftige Zahlung. RP Online, 14. Februar 2005, abgerufen am 21. Oktober 2009.

Weblinks


Kategorien: Medienunternehmen (Köln) | Fernsehen (Köln)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bonito (Unternehmen) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.