Bolmen - LinkFang.de





Bolmen


Bolmen
Blick auf den See Bolmen von Piksborg aus.
Geographische Lage im westlichen Teil von Småland in Schweden
Zuflüsse Storån
Abfluss Bolmån
Daten
Höhe über Meeresspiegel 141,6 m ö.h.
Fläche 173,19 km²[1]
Volumen 1,070 km³[2]
Maximale Tiefe 36 m[2]
Mittlere Tiefe 5,4 m[2]
Einzugsgebiet 1640 km²[3]

Besonderheiten

Binneninsel Bolmsö, Trinkwasserversorgung

Der Bolmen ist der größte See im westlichen Teil Smålands in Schweden. Er liegt etwa 80 Kilometer südlich von Jönköping.

Der Name Bolmen stammt aus dem Altschwedischen (Fornsvenska) und wird auf das Jahr 1689 datiert. Er lautete damals „Bollmen Lacus“, was so viel bedeutet wie „Großer See“ (Storsjön).

Der See hat sehr viele Inseln – laut einer Sage sind es 365 – von denen Bolmsö die größte im See ist. Weiterhin befindet sich die bis 1932 unkartierte Inselgruppe der Tira-Inseln im See.

Der Bolmen gehört größtenteils zur Gemeinde Ljungby, Teile des Sees gehören aber auch zu den Gemeinden Hylte und Värnamo.

Der See dient der Trinkwasserversorgung für mehrere südschwedische Orte, u. a. Lund. Das Wasser wird durch den Bolmentunnel bis nach Schonen geleitet. Der natürliche Ablauf des Sees ist der Fluss Bolmån, welcher wiederum der größte Zufluss des Flusses Lagan ist.

Am südlichen Ende des Bolmen befand sich im 13. Jahrhundert die Burg Piksborg. Die Anlage ist heute auch noch zu erkennen, die Gebäude existieren aber nicht mehr, da sie aus Holz gebaut waren. In Piksborg überquert auch der Radwanderweg „Banvallsleden“ den Bolmen.

Im Bolmen kommen 24 Fischarten vor. Unter anderem gibt es Zander, Hecht, Barsch, Aal, Brasse (Brachse), Schleie, Rotfeder, Rotauge, Aalquappe, Lachs, Lachsforelle.

Einzelnachweise

  1. Sjöareal och sjöhöjd (3,32 MB; PDF) , Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  2. 2,0 2,1 2,2 Sjödjup och sjövolym (712,6 kB; PDF) , Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  3. VattenWeb , Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)

Kategorien: See in Schweden | Geographie (Hallands län) | Geographie (Jönköpings län) | Geographie (Kronobergs län) | Gemeinde Hylte | Gemeinde Värnamo | Gemeinde Ljungby | See in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bolmen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.