Bob Steele - LinkFang.de





Bob Steele


Bob Steele (* 23. Januar 1907 in Portland, Oregon; † 21. Dezember 1988 in Burbank, Kalifornien), eigentlich Robert Adrian Bradbury, war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben

Steele wurde in eine Vaudeville-Familie geboren. Gegen Ende der 1910er Jahre ließ sich die Familie in Hollywood nieder, wo sein Vater Robert N. Bradbury später als Filmregisseur und Drehbuchautor arbeitete. Er besuchte die Glendale High School und war dort ein Klassenkamerad von John Wayne. Steele trat als Kinderdarsteller in den 1920er Jahren in einigen Filmen seines Vaters auf. Er bekam 1927 einen Filmvertrag beim Stummfilm-Filmproduktionsunternehmen Film Booking Offices of America und spielte unter dem Künstlernamen Bob Steele in zahlreichen B-Movie-Western. Eine seiner wenigen Rollen in größeren Filmproduktionen hatte er 1939 in Von Mäusen und Menschen nach dem Roman von John Steinbeck.

Bis Anfang der 1940er Jahre spielte er neben Al St. John die Rolle des Billy the Kid in der Fuzzy-Filmreihe, die in Deutschland später unter dem Namen Western von gestern ausgestrahlt wurde. Danach spielte er hauptsächlich Nebenrollen, unter anderem in Howard HawksTote schlafen fest. Zudem war er zwischen 1953 und 1970 in sechs Filmen seines ehemaligen Klassenkameraden John Wayne zu sehen, darunter Rio Bravo und Rio Lobo. Zudem trat er ab Mitte der 1950er Jahre auch in Fernsehserien auf, darunter die Westernserien Maverick, Tausend Meilen Staub und Rauchende Colts. Selten trat er außerhalb des Westerngenres auf, Ausnahmen hiervon waren beispielsweise der Science-Fiction-Film Auf U-17 ist die Hölle los und der Kriegsfilm Der längste Tag. Zwischen 1965 und 1967 spielte er an der Seite von Forrest Tucker in 63 Episoden der Westernserie F Troop den Trooper Duffy. 1968 spielte er einen der Männer des Lynchmobs, die Clint Eastwood zu Beginn von Hängt ihn höher aufknüpfen. Seinen letzten Filmauftritt hatte er in einer im Abspann nicht genannten kleinen Nebenrolle in Don Siegels Thriller Der große Coup, danach zog er sich aus dem Showgeschäft zurück.

Steele war dreimal verheiratet und hatte keine Kinder.

Filmografie (Auszug)

Auszeichnungen

Weblinks


Kategorien: Schauspieler | Gestorben 1988 | Geboren 1907 | Stummfilmschauspieler | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bob Steele (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.