Bjaresina - LinkFang.de





Bjaresina


Dieser Artikel beschreibt den weißrussischen Fluss Bjaresina (russ. Beresina). Zu weiteren Bedeutungen des Begriffes Beresina siehe Beresina (Begriffsklärung).
Bjaresina
Бярэзіна, Березина (Beresina)

Daten
Lage Weißrussland
Flusssystem Dnepr
Abfluss über Dnepr → Schwarzes Meer
Quelle rund 10 km nördlich von Dokschyzy im Bjaresina-Nationalpark
Mündung gut 50 km westnordwestlich von Homel in den Dnepr
Länge 613 km[1]
Einzugsgebiet 24.500 km²[1]
Abfluss am Pegel in Mündungsnähe[1] MQ
145 m³/s

Linke Nebenflüsse Bobr, Klewa, Olsa, Ala
Rechte Nebenflüsse Hajna, Swislatsch
Großstädte Baryssau, Babrujsk
Mittelstädte Swetlahorsk

Flusssystem Dnepr mit Bjaresina, und Sosch und Prypjat

Belarus Dnieper-River Pripyat-River Sosh-River.png

Die Grande Armée überquert die Beresina

}} Die Bjaresina (weißrussisch Бярэзіна ; russisch Березина/Beresina) ist ein 613 km rechter langer Nebenfluss des Dnepr (weißrussisch Dnjapro) in Weißrussland.

Sie ist nicht zu verwechseln mit der weiter östlich vorwiegend in Russland fließenden, viel kürzeren Beresina, die etwa 200 km flussaufwärts, unterhalb von Smolensk ebenfalls von rechts in den Dnepr mündet.

Verlauf

Der Fluss entspringt im Norden Weißrusslands auf dem Weißrussischen Höhenrücken. Seine Quelle befindet sich im Bjaresina-Nationalpark bei der Stadt Lepel. Die Bjaresina durchfließt das Land in Nord-Süd-Richtung unter anderen durch Baryssau, Babrujsk und Swetlahorsk. Westlich von Homel (Gomel) mündet sie in den Dnepr.

Zuflüsse und Städte

Der wichtigste Zufluss der Bjaresina ist die Swislatsch (Swislotsch), an der unter anderen die weißrussische Hauptstadt Minsk liegt.

Zu den wichtigsten Städten am Fluss gehören (in Klammern der Name der Städte entsprechend der zweiten Amtssprache Russisch):

Geschichte

Karl XII. von Schweden überquerte während des Großen Nordischen Krieges gegen Peter den Großen mit seiner Armee den Fluss am 25. Juni 1708. Welthistorische Berühmtheit erlangte der Fluss durch die Schlacht an der Beresina vom 26. bis 28. November 1812 während des dramatischen Rückzugs der Grande Armée unter Napoleon vor den Truppen des Zaren Alexander I. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Dorf Ala an der Bjaresina von deutschen Soldaten überfallen und vollständig niedergebrannt. In der sowjetischen Sommeroffensive 1944 (→Operation Bagration) wurde die 4. Armee der deutschen Wehrmacht nach der Überquerung des Flusses in einem Kessel östlich von Minsk vernichtet.

Trivia

Im 19. Jahrhundert war der Flussname sprichwörtlich gebräuchlich: Etwas ,,als einen Übergang über die Beresina" zu betrachten hieß, es todernst zu nehmen.[2]

Weblinks

 Commons: Bjaresina  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Artikel Bjaresina in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Theodor Fontane: L’Adultera, Verlag Neues Leben, Berlin 1988, S. 33.

Kategorien: Flusssystem Dnepr | Fluss in Weißrussland | Fluss in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bjaresina (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.