Bio Austria - LinkFang.de





´

Bio Austria


BIO AUSTRIA – Verein zur Förderung des Biologischen Landbaus
(Bio Austria)
Zweck: Förderung des Biologischen Landbaus
Vorsitz: Gertraud Grabmann (Obfrau), Susanne Maier (Geschäftsführerin),
Markus Sandbichler (Geschäftsführer)
Gründungsdatum: 2005 (Bio Ernte Austria, Arge Biolandbau, Österreichische Interessensgemeinschaft für Biolandbau u. a.)
Mitgliederzahl: 12.500
Sitz: Linz, Wien 4
Website: bio-austria.at

BIO AUSTRIA – Verein zur Förderung des Biologischen Landbaus ist eine Organisation österreichischer Biobauern.

Organisation und Vereinsziele

Zu Bio Austria gehören etwa 12.500 Mitglieder und 360 Kooperationsbetriebe an. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten auf Landes- oder Bundesebene, 14 Mitglieder bilden den Vorstand. Büro-Standorte bestehen in Wien und Linz. Die Bio Austria vertritt etwa 60 % der 21.000 Biobauern Österreichs[1] mit einem Gesamtumsatz von etwa 300 Mio. €, und ist damit einer der größten Bio-Verbände der EU.[2]

Die Biobauern haben sich in ihrem Zusammenschluss zu fünf Werten bezüglich ihrer Produkte verpflichtet: Ökologie, Würde der Tiere, Forschung und Innovation, faire Preise und „bio-bäuerliche Lebensmittelkultur“ . Das Ziel von Bio Austria ist nach eigenen Angaben die nachhaltige Entwicklung der ökologischen Landwirtschaft sowie die Sicherung der Absatzmärkte für Bio-Lebensmittel. Außerdem betreibt sie entsprechende Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit.

Geschichte

Entstanden ist Bio Austria im Januar 2005 (Bio Enquete 2002) aus dem Bio Ernte Austria-Bundesverband und den zwei vorherigen Dachverbänden Arge Biolandbau und ÖIG Österreichische Interessensgemeinschaft für Biolandbau. Beigetreten sind damit die Verbände:

sowie die 5000 Codexbauern (unorganisierte Biobauern auf Selbstverpflichtungsbasis)[10][11][12] 1994 hatten sich von der ARGE-Biolandbau jene Verbände abgespalten, die ihren Fokus auf Ökologischen Landbau setzten.[13]

Publikationen

  • BIO AUSTRIA – Die Fachzeitschrift für Landwirtschaft und Ökologie. zweimonatl. Auflage. Linz (Archiv Zugriff perm.).[14]

Sonstiges

  • Nicht zu verwechseln ist es mit Austria Bio, die ebenfalls Gütesiegel ausstellt.[15]
  • In Deutschland gibt es einen namensgleichen "Verein zur Förderung des biologischen Landbaus", in Witzenhausen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stand: 2009, set etwa zehn Jahren relativ konstant
  2. Bio-Verbände in Österreich. In: LANDnet > Bioland Österreich > Bioverbände. Lebensministerium II/8, 12. Dezember 2006, abgerufen am 19. November 2013.
  3. orbi-bauernladen.at ORBI - Förderungsgemeinschaft für gesundes Bauerntum
  4. Biolandwirtschaft Ennstal
  5. bioackerfrucht.at , Biologische Ackerfrüchte Österreich (BAF)
  6. FREILAND Verband für ökologisch-tiergerechte Nutztierhaltung und gesunde Ernährung
  7. FREILAND-Geschichte , freiland.or.at
  8. Erde & Saat
  9. Simone König: Entwicklung des Biolandbaus in Vorarlberg. In: BIO AUSTRIA Vorarlberg (Hrsg.): am besten leben! Bio. (bio-austria.at [PDF]).
  10. APA (Hrsg.): Bio-Bauern formieren sich und wollen mehr Mitspracherecht. Pressemeldung. 5. Mai 2005 (Bio Austria Presseaussendungen Archiv [abgerufen am 31. Juli 2009]).
  11. APA/OTS (Hrsg.): Startschuss für Bio Austria mit überwältigender Zustimmung! Pressemeldung. 25. Januar 2005 (OTS0236 25. Januar 2005/22:54 [abgerufen am 31. Juli 2009]).
  12. Bio-Verbände/Vereine in Österreich. In: Umweltthemen → Landwirtschaft → Biolandbau → Bioverbände. Umweltbundesamt, abgerufen am 31. Juli 2009.
  13. Peter Gluchi: Natur in aller Munde. Bioprodukte boomen in Österreich – Ein Überblick über Produktion, Vertrieb und Vermarktung. In: EXTRA Lexikon. Wiener Zeitung, 3. September 1999, archiviert vom Original am 10. November 2005, abgerufen am 31. Juli 2009.
  14. BIO AUSTRIA-Zeitung
  15. Austria Bio Garantie auf der Seite des VKI abgerufen am 15. Februar 2013

Kategorien: Land- und Forstwirtschaft (Österreich) | Organisation (Landwirtschaft) | Ökologische Landwirtschaft | Berufsverband (Österreich) | Essen und Trinken (Österreich) | Organisation (Nachhaltigkeit) | Gegründet 2005 | Interessenverband

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bio Austria (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.