Bierbaums Nagel - LinkFang.de





Bierbaums Nagel


Bierbaums Nagel nahe Borlinghausen im ostwestfälischen Kreis Höxter ist ein 1849 fertiggestellter und 13,5 m[1] hoher Aussichtsturm im Eggegebirge.

Er ist der älteste Aussichtsturm in Ostwestfalen.

Geographische Lage

Bierbaums Nagel befindet sich im Südteil des Eggegebirges rund 200 m östlich des durch dieses Mittelgebirge verlaufenden Eggewegs etwa 1,5 km (Entfernungen jeweils Luftlinie) westnordwestlich von Borlinghausen, einem südlichen Stadtteil von Willebadessen. Er steht auf einer kleinen Freifläche eines 431,4 m ü. NHN [2] hohen und bewaldeten Bergs und ist umgeben vom Südteil des Naturparks Teutoburger Wald / Eggegebirge sowie vom Waldgebiet „Borlinghauser Holz“. Etwas westlich vorbei am Aussichtsturm führt ein gemeinsamer Abschnitt von Europäischem Fernwanderweg E1 und Eggeweg, von dem ein kurzer Stichweg zum Turm abzweigt.

Geschichte und Beschreibung

1847 bis 1849[1] ließ der Bankier Julius Georg Bierbaum, der von 1839 bis 1859[1] Besitzer von Schloss Borlinghausen war, den 13,5 m[1] hohen Turm mit 7,2 m[1] Durchmesser bauen. Den Namensbestandteil Nagel erhielt er, weil er wie ein aus der Landschaft sprießender Nagel wirkt.

Mit dem Turmbau wollte Bierbaum der armen Landbevölkerung eine Verdienstmöglichkeit schaffen. Einer Legende nach wollte er aber seiner aus Kassel stammenden und an Heimweh leidenden Ehefrau mit dem von der Turmplattform bei guten Sichtbedingungen bis zur Pyramide und Statur des Herkules (Kasseler Wahrzeichen) reichenden Ausblick eine Freude machen. Den beschwerlichen Aufstieg zum Turm unternahm sie auf einem Esel, weshalb dieser Weg „Eselspfad“ genannt wurde und wird.

1990 wurde der Aussichtsturm mit Mitteln der NRW-Stiftung restauriert und ist seitdem wieder begehbar. Sein unterer Teil wurde als Schutzhütte eingerichtet. Seit August 2013 wird der Turm erneut saniert, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Die Arbeiten dauern noch an (Stand Juli 2014).[1][3]

Aussichtsmöglichkeiten

Von der Aussichtsplattform des Turms bietet sich bei guten Sichtbedingungen ein Ausblick, der unter anderen zum Köterberg (Weserbergland), zur Schwalenburg bei Willingen (im Upland), zum Desenberg in der Warburger Börde und zur Pyramide mit Statue des Herkules (zwischen Baumwipfeln zu erkennen) beim nordhessischen Kassel gelegenen Hohen Habichtswald reicht.

vergrößern
360-Grad-Panorama von Bierbaums Nagel

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Auf Bierbaums Nagel kann man bis nach Kassel gucken. 14. Mai 2013, abgerufen am 24. August 2013.
  2. Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  3. Leonie Molls: 10.000 Euro für Bierbaums Nagel. In: nw-news.de. 16. Mai 2013, abgerufen am 24. August 2013.

Kategorien: Aussichtsturm in Nordrhein-Westfalen | Bauwerk im Kreis Höxter | Willebadessen | Aussichtsturm in Europa | Rundturm | Bauwerk aus Stein | Erbaut in den 1840er Jahren | Bauwerk nach Person

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bierbaums Nagel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.