Bidirektionale Reflektanzverteilungsfunktion - LinkFang.de





Bidirektionale Reflektanzverteilungsfunktion


Eine bidirektionale Reflektanzverteilungsfunktion (engl. Bidirectional Reflectance Distribution Function, BRDF) stellt eine Funktion für das Reflexionsverhalten von Oberflächen eines Materials unter beliebigen Einfallswinkeln dar. Sie liefert für jeden auf dem Material auftreffenden Lichtstrahl mit gegebenem Eintrittswinkel den Quotienten aus Strahlungsdichte und Bestrahlungsstärke für jeden austretenden Lichtstrahl. BRDFs werden unter anderem in der realistischen 3D-Computergrafik verwendet, wo sie einen Teil der fundamentalen Rendergleichung darstellen und dazu dienen, Oberflächen möglichst realistisch und physikalisch korrekt darzustellen. Eine Verallgemeinerung der BRDF auf Texturen stellt die BTF (Bidirectional Texturing Function) dar.

Eine BRDF ist je nach gewählter Genauigkeit sehr komplex: Sie kann zum Beispiel für alle Einfalls-/Reflexionswinkel (4-dimensional), für jede Wellenlänge (5-dimensional) oder auch für jeden Punkt der Oberfläche (7-dimensional) bestimmt werden. Aufgrund dieser Komplexität werden in der Computergrafik als BRDFs meist einfache Modelle verwendet.

Formel: [math]f_r(\omega_i, \omega_o) \equiv \frac {d L_o(\omega_o)} {L_i(\omega_i) \cos(\theta_i)d\omega_i}[/math]

Es existieren grundsätzlich 2 Ansätze zur Repräsentation der BRDF-Werte:

  • explizite Speicherung der geordneten Messwerte oder Simulationsergebnisse (zum Beispiel durch ein Gonioreflektometer gewonnen),
    • hoher Speicherplatzbedarf bei einfacher Speicherung in fein unterteilte Proben,
    • hoher Zeit- und Hardwareaufwand zur Messwerterfassung,
    • schlecht für Importance Sampling geeignet,
    • wichtig für Verifizierungsaufgaben,
  • Approximierung durch analytische Funktionen (lokale Beleuchtungsmodelle).

physikalisch richtige BRDF

Die BRDF eines realen Objekts muss zusätzlich folgende Eigenschaften besitzen:

  • Positivität: [math]f_{\text{r}}(\omega_{\text{i}},\, \omega_{\text{0}}) \ge 0 [/math]
  • erfüllt die Helmholtz-Reziprozität: [math]f_{\text{r}}(\omega_{\text{i}},\, \omega_{\text{0}}) = f_{\text{r}}(\omega_{\text{0}},\, \omega_{\text{i}})[/math]
  • Energieerhaltung: [math]\forall \omega_{\text{i}}:\, \int_\Omega f_{\text{r}}(\omega_{\text{i}},\, \omega_{\text{0}})\,\cos{\theta_{\text{0}}} d\omega_{\text{0}} \le 1[/math]

Siehe auch

Weblinks

  • F. E. Nicodemus, J. C. Richmond, J. J. Hsia, I. W. Ginsberg, and T. Limperis: Geometrical Considerations and Nomenclature for Reflectance. U. S. Dept. of Commerce (1977) - Originaldefinition als PDF (PDF; 5,33 MB)
  • N. Gebhardt: Einige BRDF Modelle. (PDF; 1,27 MB)

Kategorien: Bildsynthese

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bidirektionale Reflektanzverteilungsfunktion (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.