Biberacher Filmfestspiele - LinkFang.de





Biberacher Filmfestspiele


Die Biberacher Filmfestspiele finden alljährlich am ersten Novemberwochenende in Biberach an der Riß statt. Bei der auch als „Familientreffen deutscher Filmemacher“ bezeichneten Veranstaltung präsentieren die Filmschaffenden ihre neuesten Werke ihren Kollegen und dem Publikum.

Das Festival wurde 1979 von Adrian Kutter gegründet, der heute Intendant ist und zu den bekannten Persönlichkeiten des bundesdeutschen Kino- und Filmgeschäfts zählt. Im September 2003 hat sich der Verein Biberacher Filmfestspiele e.V. gegründet, der seitdem das Festival veranstaltet und seinen Intendanten bei den immer umfangreicher werdenden organisatorischen Aufgaben unterstützt. Erster Vorsitzender des Vereins ist Werner Krug, der zweite Vorsitzende Biberachs Oberbürgermeister Norbert Zeidler.

Am letzten Tag des Festivals findet jeweils eine Gala mit Preisverleihung statt. Der Hauptpreis Goldener Biber ist seit 2003 mit 5.000 Euro dotiert. Verliehen werden ferner die mit jeweils 3.000 Euro dotierten Preise Dokubiber und Debütbiber, der mit 2.000 Euro dotierte Kurzfilmbiber sowie der mit 1.000 Euro dotierte Publikumsbiber. Seit 2008 wird außerdem ein mit 1.000 Euro dotierter Schülerbiber von einer Jury aus Biberacher Schülern vergeben. Darüber hinaus wird seit 2009 der vermeintlich beste in Biberach gezeigte Fernsehfilm mit dem ohne Dotierung vergebenen Fernsehbiber prämiert. Die Preisgelder stellen die Stadt Biberach sowie u.a. die Kreissparkasse Biberach, EnBW, und Liebherr. Ein restliches Preisgeld wird von der Film Commission (Region Ulm) und der Biberacher Werbegemeinschaft gestellt.

Parallel zu den Filmfestspielen findet seit 2004 in unregelmäßigen Abständen – so 2005 und 2008 – das B.I.F.F. (Biberacher Independent Film Festival) statt. Dieses ist kein Ableger der Biberacher Filmfestspiele, sondern ein eigenständiges Festival für Kurzfilme.[1]

Preisträger

Seit 2010

2015 [2]

  • Goldener Biber: God of Happiness von Dito Tsintsadze
  • Debütbiber: Wanja von Carolina Hellsgard
  • Publikumsbiber: Nacht der Angst von Gabriela Zerhau
  • Schülerbiber: Im Spinnwebhaus von Mara Eibl-Eibesfeldt
  • Dokumentarfilmbiber: A Man Can Make a Difference von Ullabritt Horn
  • Kurzfilmbiber: Er und sie von Marco Gadge
  • Fernsehbiber: Vorstadtrocker von Martina Plura
  • Ehrenbiber: Klaus Maria Brandauer

2014 [3]

2013 [4]

2012

  • Goldener Biber: Zwei Leben von Georg Maas
  • Debütbiber: Die Brücke am Ibar von Michaela Kezele
  • Publikumsbiber: Die Brücke am Ibar von Michaela Kezele
  • Schülerbiber: Schuld sind immer die anderen von Lars-Gunnar Lotz
  • Dokumentarfilmbiber: Mardi Gras.BB – A Silent Rockumentary von Jonas Grosch
  • Kurzfilmbiber: Ein Augenblick in mir von David Lorenz
  • Fernsehbiber: Vater, unser Wille geschehe von Robert Ralston

2011

2010

2000 – 2009

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1990 – 1999

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1986 – 1989

1989

1988

1987

1986

Weblinks

 Commons: Filmfest Biberach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Website des B.I.F.F. , abgefragt am 8. Januar 2010
  2. Goldener Biber geht an "God of Happiness". In: Schwäbische Zeitung. 8. November 2015, abgerufen am 8. November 2015.
  3. Carina ist das Lieblingsbaby der Biberacher. In: Schwäbische Zeitung. 3. November 2014, abgerufen am 26. November 2014.
  4. Biberacher Filmfestspiele enden mit Besucherrekord. In: Schwäbische Zeitung. Abgerufen am 4. November 2013.

Kategorien: Filmfestival in Deutschland | Veranstaltung (Baden-Württemberg) | Kultur (Landkreis Biberach) | Biberach an der Riß

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Biberacher Filmfestspiele (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.