Berzhahn - LinkFang.de





Berzhahn


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: WesterwaldkreisVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verbandsgemeinde: Westerburg
Höhe: 310 m ü. NHN
Fläche: 3,27 km²
Einwohner: 476 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 146 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56459
Vorwahl: 02663
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 209
Adresse der Verbandsverwaltung: Neumarkt 1
56457 Westerburg
Webpräsenz: www.berzhahn.de
Ortsbürgermeister: Markus Hof
}

Berzhahn ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Westerburg an.

Geographie

Berzhahn liegt am nördlichen Hang des ausgedehnten Waldgebietes vier km südöstlich von Westerburg. Zu Berzhahn gehört auch der Wohnplatz Schneidmühle.[2]

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung Berzhahns geht auf das Jahr 1338 zurück.

Berzhahn gehörte bis Anfang des 19. Jahrhunderts zur Herrschaft Westerburg und kam 1806 im Zuge der Bildung des Rheinbunds unter Napoleon zum Großherzogtum Berg. 1813 kam Berzhahn vorübergehend an das Haus Oranien-Nassau und infolge des Wiener Kongresses 1815 an das Herzogtum Nassau.[3] Unter der nassauischen Verwaltung gehörte die Gemeinde Berzhahn zur Standesherrschaft Leiningen-Westerburg im Amt Rennerod.[4] Im Jahr 1858 lebten in Berzhahn 126 Familien und 419 Einwohner. 1866 kam das Herzogtum Nassau und damit auch Berzhahn zum Königreich Preußen.

Am 5. Oktober 1972 wurde über Berzhahn ein Bundeswehrhubschrauber vom Typ Bell UH-1D von einem Starfighter gerammt und stürzte ab. Der Kampfjet konnte noch bis zum Fliegerhorst Büchel fliegen und dort landen. Bei diesem Unglück starben drei Menschen.[5]

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl der Gemeinde Berzhahn, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[6]

Jahr Einwohner
1815 345
1835 441
1871 403
1905 347
1939 340
Jahr Einwohner
1950 365
1961 321
1970 426
1987 431
2005 500

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Berzhahn besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden. Bis 2009 gehörten den Gemeinderat zwölf Ratsmitgliedern an.[7]

Verkehr

Der Ort Berzhahn verfügt über einen Bahnhaltepunkt an der Eisenbahnlinie RB90 (Westerwald-Sieg-Bahn) (Limburg(Lahn)-Diez Ost-Westerburg-Nistertal/Bad Marienberg-Hachenburg-Altenkirchen (Westerwald)-Au (Sieg)-Betzdorf(Sieg)-Siegen-Kreuztal), auf welcher die Regionalzüge der Hessische Landesbahn HLB, Geschäftsbereich Dreiländerbahn nach dem Rheinland-Pfalz-Takt im Stundentakt in beide Richtungen verkehren.

  • Am Bahnhof Limburg(Lahn) besteht Anschluss an Regionalzüge in Richtung Frankfurt, Wiesbaden, Koblenz, Gießen und Montabaur/Siershahn.
  • Am Bahnhof Au(Sieg) besteht Anschluss an Nahverkehrszüge in Richtung Köln, Siegburg/Bonn und Siegen.
  • Reisemöglichkeiten in Richtung Montabaur, Rennerod und Bad Marienberg bestehen am Busbahnhof am Bahnhof Westerburg durch die Buslinie 116.

Literatur

Weblinks

 Commons: Berzhahn  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile , Seite 51 (PDF; 2,3 MB)
  3. Annalen des Vereins für Nassauische Alterthumskunde und Geschichtsforschung, Band 10, 1870, S. 321 (Google Books )
  4. Staats- und Adreß-Handbuch des Herzogthums Nassau für das Jahr 1859, S. 117 (www.dilibri.de )
  5. Wikibase-Eintrag zum Flugunglück vom 5. Oktober 1972 im Aviation Safety Network
  6. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  7. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen

Kategorien: Berzhahn | Ort im Westerwaldkreis | Gemeinde in Rheinland-Pfalz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Berzhahn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.