Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen - LinkFang.de





Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen


Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen
Trägerschaft Verein für Berufsgenossenschaftliche Heilbehandlung Heidelberg e.V.
Ort Ludwigshafen-Oggersheim
'
Ärztlicher Direktor Paul Alfred Grützner
Versorgungsstufe Maximalversorgung
Betten 528 [1]
Mitarbeiter 1000 (2013) [2]
davon Ärzte 106 (2006) [2]
Gründung 12. Oktober 1968
Website www.bgu-ludwigshafen.de

Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen ist eine Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim.

Die BG-Klinik Ludwigshafen wurde am 12. Oktober 1968 eröffnet und ist ein regionales Zentrum für Verbrennungskrankheiten im Rhein-Neckar-Gebiet. Die Standortwahl innerhalb der Rhein-Neckar-Region fiel im Zusammenhang mit der BASF für Ludwigshafen. Gegenwärtig verfügt die Klinik über 415 Planbetten. Sie nimmt jährlich rund 300 stationäre Patienten mit schweren Verbrennungen auf und hat auch einen Versorgungsauftrag für Brandverletzte aus dem französischen Elsass.

Die Klinik übernimmt in den Bereichen Unfall-, Hand-, Plastische- und Verbrennungschirurgie Aufgaben in Lehre, Forschung und Weiterbildung der Universität Heidelberg.

Zu den bekanntesten Patienten gehörten Niki Lauda, der nach seinem schweren Unfall am Nürburgring am 1. August 1976 hier behandelt wurde, sowie Heinz-Harald Frentzen im Jahre 2005. 1982 wurde Phan Thị Kim Phúc, ein durch die Medien weltweit bekannt gewordenes Opfer des Vietnamkriegs, hier operiert. Am 28. August 1988 wurden die meisten Verletzten der Flugschau-Katastrophe in Ramstein in die Schwerverbrannten-Abteilung der Klinik verbracht. Neun der damals 27 eingelieferten Patienten starben.

Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen ist seit November 1973 auch der Stützpunkt des Rettungshubschraubers Christoph 5.

Die Ludwig-Guttmann-Straße, an der die BG liegt, wurde nach Sir Ludwig Guttmann OBE (* 3. Juli 1899 in Tost in Oberschlesien; † 18. März 1980), einem deutschen Neurochirurgen, benannt, der nach seiner Flucht vor den Nazis 1939 in England die modernen Grundlagen für die Behandlung Querschnittgelähmter schuf, und dort auch zum Förderer des Behindertensports und zum Begründer[3] der Paralympischen Spiele wurde.

Wichtige Kenngrößen (2011)

  • Patientenzahl stationär und teilstationär: 11.516
  • Patientenzahl ambulant: 19.984
  • Anteil der Patienten aus Stadt Ludwigshafen und Rhein-Pfalz-Kreis: 37 %
  • Anteil der Patienten aus Rheinland-Pfalz: 25 %
  • Anteil der Patienten aus Baden-Württemberg: 25 %

Weblinks

 Commons: BG-Unfallklinik Ludwigshafen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Zahlen und Fakten zur BG-Unfallklinik
  2. 2,0 2,1 [1]
  3. http://www.paralympic.org/TheIPC/HWA/HistoryoftheMovement

Kategorien: Unfallkrankenhaus | Orthopädie und Unfallchirurgie | Berufsgenossenschaftliche Klinik | Krankenhaus der Maximalversorgung | Krankenhaus in Rheinland-Pfalz | Gegründet 1968

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.