Bertrand Herz - LinkFang.de





Bertrand Herz


Bertrand Herz (* 24. April 1930 in Paris) ist ein französischer Ingenieur und Hochschullehrer jüdischer Abkunft, der als Jugendlicher im KZ Buchenwald Zwangsarbeit leisten musste, seit 2001 Generalsekretär der Association Française Buchenwald Dora et Kommandos und Präsident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos.[1]

Leben und Wirken

Obwohl die Familie bereits 1942 in den nichtbesetzten Teil Frankreichs geflohen war, wurde Bertrand Herz mit mehreren Angehörigen im Juli 1944 von der Gestapo verhaftet, zwischenzeitlich in Toulouse interniert und anschließend mit dem Vater ins KZ Buchenwald deportiert, während Mutter und Schwester ins KZ Ravensbrück überstellt wurden. Er bekam die Häftlingsnummer 69592 und war im Block 61 des Kleinen Lagers untergebracht. Zusammen mit seinem Vater musste er im KZ-Außenlager Niederorschel Zwangsarbeit im Flugzeugwerk Junkers verrichten, woran sein Vater noch im Januar verstorben ist. Nach seiner Rückführung nach Buchenwald erlebte Herz dort am 11. April die Befreiung des KZ Buchenwald durch die 3. US-Armee.

Wenige Wochen nach der Befreiung kehrte er nach Frankreich zurück, wohin auch seine Schwester inzwischen zurückgekehrt war, während die Mutter im Dezember 1944 im KZ Ravensbrück ums Leben gekommen war.

Bertrand Herz absolvierte ein Studium an der École polytechnique, wo er 1953 sein Patent als Diplomingenieur erwarb.

Anschließend trat er in die Französische Marine ein, in der er für mehrere Jahre als Kommandant der Reserve geführt wurde. In dieser Zeit, 1958, erweiterte er sein Wissen von der Informatik und spezialisierte sich auf organisationstechnische, beratende und leitende Tätigkeiten auf dem Feld der Informatik. Außerdem arbeitete er für eine Versicherungsfirma und war Mitarbeiter eines großen Konzerns.

Aufgrund seiner Befähigungen wurde er 1985 zum Professor am Technologischen Institut der Universität Paris V berufen, wo er bis 1994 lehrend tätig war. In der Folgezeit sah er seine Aufgabe noch mehr in der Vertretung der französischen ehemaligen Buchenwaldhäftlinge und übernahm dafür hohe Leitungsfunktionen.

Ehrungen

Literatur

  • Ronald Hirte, Hannah Röttele, Fritz von Klinggräff: Von Buchenwald(,) nach Europa. Weimarer Verlagsgesellschaft Ltd., Weimar 2011, ISBN 978-3-941830-14-1.
  • Bertrand Herz, Le pull-over de Buchenwald, Tallandier, Paris, 2015, ISBN 979-1-021007-05-5

Weblinks

Einzelnachweise

  1. IKBD-Präsident Bertrand Herz wird Ehrenbürger Weimars
  2. Weimar - Rathauskurier
  3. Osmose Nr.27 - OSE France


Kategorien: Hochschullehrer (Universität Paris Descartes) | Träger des Verdienstordens des Freistaats Thüringen | Ehrenbürger von Weimar | Überlebender des Holocaust | Häftling im KZ Buchenwald | Geboren 1930 | Träger des französischen Nationalverdienstordens (Ritter) | Person (Paris) | Mitglied der Ehrenlegion | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bertrand Herz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.