Bertram Brockhouse - LinkFang.de





Bertram Brockhouse


Bertram Neville Brockhouse, CC (* 15. Juli 1918 in Lethbridge, Alberta; † 13. Oktober 2003 in Hamilton, Ontario) war ein kanadischer Physiker. Er erhielt 1994 den Nobelpreis für Physik.

Leben

Bertram Brockhouse wurde 1918 als zweites von vier Kindern von der Eheleute Israel Bertram und Mable Emily Brockhouse (geb. Neville) in Lethbridge geboren. Er verbrachte seine ersten Lebensjahre in der Nähe von Milk River bevor die Familie Ende 1926 nach Vancouver umzog, wo er die King George High School 1935 abschloss. Kurz darauf siedelte die Familie aufgrund der schlechten Verhältnisse während der Rezession nach Chicago um, wo er sich als Laborassistent und mit der Reparatur von Radios seinen Lebensunterhalt verdiente. Da sich die allgemeine Situation der Familie allerdings auch in Chicago nicht verbessert hatte, folgte 1938 ein erneuter Umzug nach Vancouver. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges meldete er sich freiwillig zur Royal Canadian Navy und diente bis zum Ende des Krieges, wobei er vorwiegend mit der Wartung der ASDIC-Ausrüstung, dem Vorläufer des Sonars, beschäftigt war.

Nach Ende des Krieges begann er Ende 1945 mit Unterstützung des Department of Veterans' Affairs an der University of British Columbia mit dem Mathematik- und Physikstudium. Nach Erreichen des B.A.-Grades (Vordiplom) 1947 wechselte er an das Tieftemperaturlabor der University of Toronto, wo er nach der damals üblichen Zeit von acht Monaten sein Diplom erhielt. Nach seiner Promotion 1950 erhielt er eine Anstellung am Chalk River Laboratories, der kanadischen Kernforschungseinrichtung und wurde 1960 zum Leiter der Abteilung für Neutronenphysik. Er wechselte 1962 als Professor für Physik an die McMaster University in Hamilton (Ontario), wo er bis zu seiner Emeritierung 1984 blieb.

Er heiratete im Mai 1947 die Filmtechnikerin Doris Isobel Mary Miller, die er gegen Ende seiner Militärzeit kennengelernt hatte. Die beiden haben sechs Kinder, darunter der Molekularbiologe Charles Brockhouse.

Werk

Bertram Brockhouse beschäftigte sich am Chalk River Laboratory, an dem 1946 der erste Kernreaktor außerhalb der USA gebaut worden war, mit der Neutronenstreuung. Er baute 1956 das erste Drei-Achsen-Spektrometer und beschäftigte sich im Wesentlichen mit der Messung von Phononendispersionen durch die inelastische Neutronenstreuung.

Bertram Brockhouse wurde 1994 zusammen mit Clifford Shull mit dem Nobelpreis für Physik „für ihre Entwicklung von Techniken zur Streuung der ungeladenen Kernteilchen“ ausgezeichnet.

Auszeichnungen (Auswahl)

Literatur

Weblinks


Kategorien: Companion des Order of Canada | Mitglied der Royal Society of Canada | Nobelpreisträger für Physik | Hochschullehrer (Hamilton, Ontario) | Gestorben 2003 | Geboren 1918 | Physiker (20. Jahrhundert) | Kanadier | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bertram Brockhouse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.