Bernhard Andres - LinkFang.de





Bernhard Andres


Bernhard Andres (* 21. April 1951 in Berlin) ist ein deutscher Polizist und Politiker (Die Republikaner).

Andres wurde am 20. August 1988 als Nachfolger von Klaus Weinschenk zum Vorsitzenden des REP-Landesverbands Berlin gewählt. Unter seiner Führung gelang den Republikanern bei der Berlinwahl 1989 mit 11 Abgeordneten der Einzug ins Abgeordnetenhaus; Andres wurde Fraktionsvorsitzender.

Innerhalb des Landesverbandes kam es nach dem unerwarteten Erfolg zu Auseinandersetzungen, insbesondere einem Machtkampf zwischen Andres und Carsten Pagel. Andres wurde zwar in einer Kampfabstimmung als Landesvorsitzender bestätigt, wurde aber am 10. September 1989 vom damaligen REP-Bundesvorsitzenden Franz Schönhuber seines Amtes enthoben. Offizieller Grund dafür war, dass Andres eine Pressemitteilung des Bundesverbands entstellt der Presse zugeleitet habe; tatsächlich hatte es in Fraktion und Partei wohl entsprechende Bitten bei Schönhuber gegeben. Bald darauf verließ Andres mit zwei weiteren Abgeordneten die REP und gründete mit insgesamt 17 Anhängern den Bund der Deutschen Demokraten (DDD), der mit einer Landesliste an der Bundestagswahl 1990 teilnahm. Andres Nachfolger als Fraktionsvorsitzender wurde Frank Degen, den Landesvorsitz der Partei übernahm schließlich doch Pagel.

Alexandra Kliche, die zeitweise stellvertretende Landesvorsitzende unter Andres war und später aus der Partei austrat, berichtete von diversen internen Querelen und Unregelmäßigkeiten, in die Andres verwickelt war; unter anderem soll er einen parteiinternen Gegner in Polizeigriff genommen haben. 1989 wurde gegen Andres wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Nötigung ermittelt.[1]

Einzelnachweise

  1. „Immer zwischen Gut und Böse“. In: Der Spiegel. Nr. 38, 1989, S. 112–117 (online 18. September 1989).


Kategorien: Polizist (Berlin) | REP-Mitglied | Geboren 1951 | Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard Andres (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.