Berndt Schulz - LinkFang.de





Berndt Schulz


Dieser Artikel befasst sich mit dem Filmkritiker. Zu anderen Personen siehe Bernd Schulz.

Berndt Schulz (* 1942 in Brandenburg; Pseudonym Mattias Gerwald) ist ein deutscher Schriftsteller sowie Fernseh- und Filmkritiker.

Leben

Berndt Schulz verlebte seine Kindheit in Berlin. Nachdem er eine Elektrikerlehre absolviert hatte, wurde er Buchhändler, studierte in Frankfurt am Main Germanistik, Philosophie und Publizistik.

Seit 1980 hat er als freier Autor über 70 Bücher in den Kategorien Filmgeschichte, Politik und Gesellschaft veröffentlicht. Unter dem Pseudonym Mattias Gerwald schrieb und veröffentlichte er auch mehrere Historische Romane, wie Der Entdecker (über Alexander von Humboldt), zuletzt den Islam-Roman Die Geliebte des Propheten. Bekannt wurde er vor allem durch seine Krimis um den Ermittler Martin Velsmann, die in der Main-Kinzig-Region zwischen Frankfurt und Fulda spielen. Zuletzt erschienen Novembermord, Engelmord, Regenmord, Frühjahrserwachen und Die verzauberten Frauen mit dem Fuldaer Ermittler.

Werke

Sachbücher – Biographien

Sachbücher – Filmbücher

  • Die Unsterblichen des Kinos
  1. Stummfilmzeit und die goldenen 30er Jahre. Frankfurt am Main 1982, ISBN 3-596-23666-5.
  2. Glanz und Mythos der Stars der 40er und 50er Jahre. Frankfurt am Main 1980, ISBN 3-596-23658-4.
  3. Die Stars seit 1960. Frankfurt am Main 1982, ISBN 3-596-23679-7.

Sachbücher – sonstige

  • Wenn Männer in der Falle sitzen. Patmos, 1998.
  • Zu Gast im Orientexpress. Weingarten, 2000.

Belletristik – historische Romane (unter seinem Pseudonym Mattias Gerwald)

  • Der Ketzer. Lübbe, 1994.
  • Die Gesandten des Kaisers. Lübbe, 1998.
  • Die Gottkönigin. Pendo, Zürich 1999.
  • Die sterbende Sonne. Lübbe, 2001.
  • Der Entdecker. Lübbe, 2004.
  • Die Geliebte des Propheten. Lübbe, 2006.
  • Das Grabtuch Christi, RM-Buch, Gütersloh 2006.
  • Der letzte Ritter vom Tempelhof. Das Mordkomplott, Sutton Verlag, Erfurt 2012, ISBN 978-3-95400-034-0

Belletristik – Krimis (unter seinem richtigen Namen)

Weblinks


Kategorien: Geboren 1942 | Deutscher | Mann | Filmkritiker | Autor | Literatur (21. Jahrhundert) | Literatur (20. Jahrhundert) | Kriminalliteratur | Biografie | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Berndt Schulz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.