Bernard Lovell - LinkFang.de





Bernard Lovell


Sir Alfred Charles Bernard Lovell, OBE (* 31. August 1913 in Oldland Common, Gloucestershire; † 6. August 2012[1]) war ein britischer Astronom und Wegbereiter der Radioastronomie.

Leben

Bernard Lovell studierte Physik in Bristol bei Professor Arthur Mannering Tyndall (1881–1961). Nach seinem Studienabschluss 1934 forschte er zwei Jahre weiter, um 1936 seine Promotion zu erhalten. Im selben Jahr ging er nach Manchester, wo er eine Dozentenstelle für ein Jahr erhielt. 1937 wurde er Mitglied der Forschungsgruppe, die sich mit der kosmischen Strahlung beschäftigte.

Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete Lovell am TRE der britischen Luftwaffe (RAF) und entwickelte wertvolle Verfahren für die Anwendung des Radars bei der Erkennung von Kampfflugzeugen und bei der Navigation. Für diese Arbeiten erhielt er nach dem Zweiten Weltkrieg den Orden des Britischen Empire.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs arbeitete Lovell wieder wissenschaftlich. Er konnte sich ein ausgemustertes mobiles Radar besorgen, mit dessen Hilfe er die kosmische Strahlung untersuchte. Nachdem man erkannt hatte, dass die elektrischen Straßenbahnen in Manchester Ursache von Interferenzen waren, zog die Forschungsgruppe mit ihren Gerätschaften nach Jodrell Bank auf ein offenes Feld außerhalb von Manchester. Kurze Zeit später übernahm die Universität Manchester die Installation einer festen Anlage auf dem Feld und half auch bei der Herstellung des ersten Radioteleskops. 1951 wurde Lovell schließlich Professor an der Universität Manchester. Auf dieser Position blieb er bis zu seiner Pensionierung 1980.

Ehrungen

Werke

  • Science and Civilisation. (1939)
  • World Power Resources and Social Development. (1945)
  • Radio Astronomy. (1952)
  • Meteor Astronomy. (1954)
  • The Story of Jodrell Bank. (1968)
  • Out of the Zenith. (1973)
  • Emerging Cosmology. (1980). Deutsche Übersetzung: Das unendliche Weltall. Geschichte der Kosmologie von der Antike bis zur Gegenwart. München 1983.
  • The Jodrell Bank Telesopes. (1985)
  • Voice of the Universe : Building the Jodrell Bank Telesope. (1987)
  • Astronomer by Chance. (1990)
  • Neue Wege zur Erforschung des Weltraums. Göttingen 1964.
  • The individual and the Universe. London 1959. Deutsche Übersetzung: Der Einzelne und das Universum. Möglichkeiten und Probleme der modernen Astronomie. Göttingen 1959.
  • Tiefer und tiefer hinein in den Weltraum!, in: Die Welt, in der wir leben werden. Weltall, Strahlen und Materie. Zürich 1967. S. 93-126.

Literatur

Weblinks

 Commons: Bernard Lovell  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Sir Bernard Lovell, 1913–2012


Kategorien: Radioastronomie | Knight Bachelor | Mitglied der Royal Society | Gestorben 2012 | Geboren 1913 | Astronom (20. Jahrhundert) | Officer des Order of the British Empire | Engländer | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bernard Lovell (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.