Bernard Hinault - LinkFang.de





Bernard Hinault


Bernard Hinault (* 14. November 1954 in Yffiniac in der Bretagne) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer. Zwischen 1978 und 1985 konnte der von der französischen Bevölkerung aufgrund seiner taktischen Cleverness Le Blaireau („der Dachs“) genannte Hinault als dritter Fahrer überhaupt fünf Siege bei der Tour de France erringen. Insgesamt gewann er dort 28 Etappen und nur Eddy Merckx (34) und Mark Cavendish (30) haben noch mehr Tageserfolge vorzuweisen.

Karriere

Hinault begann 1974 seine professionelle Karriere als Radrennfahrer. Insgesamt erreichte er 28 Etappensiege (davon 13 bei Zeitfahren). Er hat ebenso wie Jacques Anquetil (1964), Eddy Merckx (1974) und Miguel Indurain (1995) fünf Toursiege errungen (1978, 1979, 1981, 1982 und 1985), den zweiten Platz erreichte er 1984 und 1986. Bernard Hinault konnte alle drei Grand Tours mehrmals gewinnen: 1980, 1982 und 1985 siegte er beim Giro d’Italia, 1978 und 1983 gewann er die Vuelta a España.

Mit mehr als 200 Siegen in seiner zwölfjährigen Karriere war Hinault ein echter Allrounder und konnte sich auch in Eintagesrennen durchsetzen. 1980 gewann er die Straßen-Radweltmeisterschaft. Weitere Siege konnte er bei den Klassikern wie Paris–Roubaix (1981), Lüttich–Bastogne–Lüttich (1977 und 1980) sowie der Lombardei-Rundfahrt (1984) verbuchen. Viermal in Folge (1978–1981) wurde er von der Sportzeitung L’Équipe zu Frankreichs Sportler des Jahres („Champion des champions“) gewählt.

Nach der aktiven Laufbahn

Hinault zog sich 1986 vom aktiven professionellen Radrennsport zurück. Im selben Jahr erhielt er die ranghöchste Auszeichnung Frankreichs, die Mitgliedschaft in der Ehrenlegion, von François Mitterrand. Heute züchtet Bernard Hinault auf seinem Hof in Calorguen in der Nähe von Dinan Charolais-Rinder und arbeitet in der Öffentlichkeitsarbeit für das Organisationsteam der Tour de France (ASO), was ihn bei den Siegerehrungen regelmäßig zu einem der ersten Gratulanten der Fahrer macht. Von seinen zwei Söhnen ist keiner Profiradfahrer geworden, aber einer von ihnen arbeitet als Logistikverantwortlicher ebenfalls im Organisationsteam.

Im März 2016 gab Hinault bekannt, dass er sich nach der diesjährigen Tour aus der ASO zurückziehen werde, um seinen Ruhestand zu genießen.[1]

Weblinks

 Commons: Bernard Hinault  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Hinault hört als Zeremonienmeister der Tour de France auf. In: rad-net.de. 9. März 2016, abgerufen am 11. März 2016.


Kategorien: Giro-d’Italia-Sieger | Tour-de-France-Sieger | Vuelta-a-España-Sieger | Mitglied der Hall of Fame der UCI | Weltmeister (Radsport) | Geboren 1954 | Radsportler (Frankreich) | Französischer Meister (Radsport) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bernard Hinault (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.