Berliner (Einwohner) - LinkFang.de





Berliner (Einwohner)


Der Berliner (weiblich: die Berlinerin) ist ein Einwohner der deutschen Hauptstadt Berlin, meist ihr Bürger.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ost- und West-Berliner

Historisch unterschied man, bedingt durch die Teilung Berlins, zwischen West-Berlinern und Ost-Berlinern. Die Bezeichnung Westberliner in zusammengeschriebener Form war dabei früher auch die offizielle Bezeichnung in der DDR für einen Bürger der selbständigen politischen Einheit Westberlin wie West-Berlin dort amtlich genannt wurde.

Die Begriffe tauchen auch heute noch auf, um auf diese unterschiedlichen Biografien hinzuweisen. Durch die Teilung der Stadt durch die Berliner Mauer hatten sich gewisse kulturelle Unterschiede herausgebildet, die heute ihre Grundlage verloren haben.

Traditionell ist der Kiez ein identifizierendes Element (mit kulturellen Eigenarten), in dem Berliner früher weite Teile ihres Lebens blieben.

Vor dem Fall der Mauer (und kurz danach) war die Eigenbezeichnung als West-Berliner eine grundsätzliche Abgrenzung zu den Westdeutschen aus der Bundesrepublik Deutschland, die von den West-Berlinern als Wessis bezeichnet wurden, eine leicht abwertende Bezeichnung im Range von „Provinzler“. Das Leben in der „freien Stadt Berlin“ war offener, und trotz Mauer wurde sie zu einem Kulturzentrum des politischen Westeuropas.

Da Ost-Berlin die Hauptstadt der DDR war, haben Ost-Berliner, die vor der Deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 dort aufgewachsen sind, eine andere spezifische Lebenserfahrung und Biografie. Sie waren es, die 1989 zu hunderttausenden demonstrierten und so die politische Wendezeit in der DDR mitgestalteten.

Bezüglich der berlinischen Sprachfärbung ist zu beobachten, dass sie in Ost-Berlin verbreiteter ist. In die Exklave West-Berlin kamen viele Zuwanderer, gerade auch Westdeutsche auf der Flucht vor der Wehrpflicht. Das Hochdeutsche als Sprachmittel setzte sich stärker durch, während Ost-Berliner stärkeren Kontakt mit dem Umland hatten und dessen niederdeutschem Substrat. Während in West-Berlin der Berliner Dialekt vornehmlich als Sprache der Unterschicht galt, war der Dialekt in der DDR politisch nicht ungern gesehen, da er die Proletarisierung der Gesellschaft nach außen hin mit darzustellen vermochte.

Sonstiges

Als „Berliner Pfannkuchen“ wird ein etwa faustgroßes Siedegebäck bezeichnet, das schwimmend in Fett ausgebacken wird und aus süßem Hefeteig mit einer Füllung aus Konfitüre besteht. Hierfür wird die Bezeichnung „Berliner“ im gesamten deutschen Sprachraum verwendet, in Berlin wird das Gebäck als „Pfannkuchen“ verkauft.

Siehe auch


Kategorien: Bevölkerung (Berlin) | Berliner Geschichte

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner (Einwohner) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.