Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft - LinkFang.de





Chemische Berichte

(Weitergeleitet von: Chemische_Berichte)

Chemische Berichte
Beschreibung Wissenschaftliche Zeitschrift
Fachgebiet Chemie
Sprache zunächst Deutsch, dann auch Englisch
Verlag Wiley-VCH (Deutschland)
Erstausgabe 1868
Einstellung 1997
Erscheinungsweise monatlich
Weblink Chem. Ber.
ISSN 0009-2940 Vorlage:Infobox Publikation/Unspezifische ISSN-Angabe
CODEN CHBEA

Das Journal Chemische Berichte wurde im 19. Jahrhundert als Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft gegründet und war weltweit eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Zeitschriften auf dem Gebiet der Chemie.

1868 wurde die Zeitschrift von der Deutschen Chemischen Gesellschaft zu Berlin anfangs als Sammlung von Tagungsprotokollen herausgegeben. Zu den Ehrenmitgliedern gehörten „die Herren Liebig, Wöhler und Bunsen“. Liebig war bereits seit 1832 Herausgeber der konkurrierenden Annalen der Chemie und Pharmacie. Schon im ersten Jahr füllten viele Abdrucke der Fachvorträge den ersten Jahrgangsband der Chemischen Berichte.[1]

Nachdem die Zeitschrift von 1919 bis 1945 in zwei Reihen verlegt worden war (A für Vereinsnachrichten und B für Abhandlungen), erschien sie ab 1947 als Gesamtausgabe unter dem Namen Chemische Berichte. Der Schwerpunkt lag traditionell auf dem Gebiet der Organischen Chemie, nach dem Zweiten Weltkrieg zunehmend ergänzt um das Gebiet der Metallorganischen Chemie, einem Spezialbereich der Anorganischen Chemie.

1997 verlegten die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und die niederländische Koninklijke Nederlandse Chemische Vereniging eine gemeinsame Zeitschrift aus Chemischen Berichten und Recueil des Travaux Chimiques des Pays-Bas (Ersterscheinung: 1882) unter dem Namen Chemische Berichte – Recueil.

1998 erfolgte ein Zusammenschluss mit anderen europäischen Zeitschriften und Ausgliederung der Organischen Chemie. Seither erscheinen die „Berichte“ unter dem Titel European Journal of Inorganic Chemistry.

Im Laufe der Zeit änderte sich der Name der Zeitschrift mehrfach. Die Namensänderung bewirkt auch verschiedene ISSN bzw. CODEN für den jeweiligen Titel (Faksimile-Digitalisate beim Internet Archive, meist mehrfach vorhanden):

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Seite 1 des ersten Bandes der Berichte der Chemischen Gesellschaft zu Berlin von 1868 .

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Chemische Berichte (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.