Bergischer Geschichtsverein - LinkFang.de





Bergischer Geschichtsverein


Bergischer Geschichtsverein
(BGV)
Zweck: Geschichtsverein
Vorsitz: Thomas G. Halbach
Gründungsdatum: 1863
Mitgliederzahl: 3.900
Sitz: Remscheid
Website: www.bgv-gesamtverein.de

Der Bergische Geschichtsverein e.V. (BGV) ist mit ca. 3.900 Mitgliedern der größte deutsche regionale Geschichtsverein mit dem Sitz des Gesamtvereins zurzeit in Remscheid (Haus Cleff), zugleich auch einer der ältesten Vereine seiner Art. Er wurde am 13. Juni 1863 in Elberfeld (heute zu Wuppertal) gegründet.

Vereinszweck

Der Verein widmet sich der Erforschung der Regional- und Ortsgeschichte des Bergischen Landes und seiner Nachbarregionen, der Veröffentlichung und Vermittlung seiner Forschungsergebnisse und der Denkmal- sowie der Mundartpflege.

Der BGV besteht aus einem Zusammenschluss von 14 rechtlich selbständigen lokalen Geschichtsvereinen, die er als Abteilungen des Gesamtvereins führt. Diese Abteilungen sind Burscheid, Erkrath, Haan, Hückeswagen, Niederwupper-Leverkusen (incl. Monheim, Langenfeld und Leichlingen)[1], Oberberg,[2] Overath, Radevormwald, Remscheid, Rhein-Berg (Bergisch Gladbach), Solingen, Velbert-Hardenberg, Wermelskirchen und Wuppertal.

Mitbegründer und Persönlichkeiten des Vereins waren unter anderem Karl Wilhelm Bouterwek, Wilhelm Crecelius und Adolf Werth.

Liste der Vorsitzenden

Die Ersten Vorsitzenden des Vereins, später des Gesamtvereins, waren:[3]

Zeitschriften und Schriftreihen des Vereins und der Abteilungen

  • Hauptverein
    • Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins (seit 1863)
    • Bergische Forschungen – Quellen und Forschungen zur bergischen Geschichte, Kunst und Literatur, (seit 1925)
    • Romerike Berge – Zeitschrift für das Bergische Land (zusammen mit dem Schlossbauverein Burg) (seit 1950)
    • Monatsschrift des Bergischen Geschichtsvereins (1894–1920)
    • Mitteilungen des Bergischen Geschichtsvereins (1932–1933)
    • Bergische Blätter (1924–1935)
  • Abteilung Haan
    • Beiträge zur Lokalgeschichte
    • Kleine Beiträge zur Heimat und Lokalgeschichte
    • Quellen zur Haaner Geschichte
    • Heimatdichter
  • Abteilung Hückeswagen
    • Leiw Heukeshoven
  • Abteilung Niederwupper
    • Niederwupper – Historische Beiträge
  • Abteilung Oberberg
    • Beiträge zur Oberbergischen Geschichte
    • Materialien und Quellen zur Regionalgeschichte
  • Abteilung Overath
    • Archera – Beiträge zur Geschichte der Gemeinde Overath (seit 1980)
  • Abteilung Radevormwald
    • Heftreihe zur Geschichte Radevormwalds
  • Abteilung Rhein-Berg
    • Heimat zwischen Sülz und Dhünn
    • Der Bensberger Bote
    • Schriftenreihe der Abteilung Rhein-Berg
  • Abteilung Solingen
    • Die Heimat
  • Abteilung Velbert-Hardenberg
    • Velbert – Historische Beiträge
  • Abteilung Wermelskirchen
    • Wermelskirchen - Beiträge zu unserer Geschichte
  • Abteilung Wuppertal
    • Geschichte im Wuppertal
    • Beiträge zur Geschichte und Heimatkunde des Wuppertals
    • Beiträge zur Denkmal- und Stadtbildpflege des Wuppertals
    • Mitteilungen des Stadtarchivs Wuppertal, des Historischen Zentrums und des Bergischen Geschichtsvereins, Abteilung Wuppertal

Literatur

  • 125 Jahre Bergischer Geschichtsverein 1863–1988. Festschrift anläßlich des Vereinsjubiläums. Schlossbauverein Burg an d. Wupper u. a., Solingen u. a. 1988 (Romerike Berge. 38, 2/3 = Sonderheft, 1988, ISSN 0485-4306 ).
  • Horst Sassin: Der Bergische Geschichtsverein 1933–1945. In: Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins (ZBGV). 100, 2002–2004 (2006), ISSN 0067-5792 , S. 161–256.
  • Horst Sassin: „… und so kommen wir in das richtige Fahrwasser“. Der Bergische Geschichtsverein 1933–1945, Ergänzungen. In: Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins (ZBGV). 101, 2005–2007 (2008), S. 171–201.

Weblinks

 Wikisource: Liste digitalisierter Bände der Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise

  1. http://www.leverkusen.com/presse/db/presse.php?view=00025197 75 Jahre Abteilung Niederwupper des Bergischen Geschichtsvereins
  2. Die Abteilung Oberberg zählt selbst, wie auf deren Homepage http://www.bgv-oberberg.de/frame.html zu ersehen ist, folgende Gemeinden zu ihrem Gebiet: Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Nümbrecht, Reichshof, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Waldbröl, Wiehl, Windeck und Wipperfürth.
  3. Uwe Eckardt: Ein Verein schreibt Geschichte – 150 Jahre Bergischer Geschichtsverein, Romerike Berge Heft 2/2013, 63. Jahrgang, ISSN 0485-4306

Kategorien: Organisation (Regionalgeschichte) | Bergischer Geschichtsverein | Gegründet 1863 | Geschichte (Oberbergischer Kreis) | Geschichte (Wuppertal) | Verein (Nordrhein-Westfalen)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bergischer Geschichtsverein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.