Beretta 80 - LinkFang.de





Beretta 80


Beretta 80
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Beretta Cheetah
Einsatzland: Italien
Entwickler/Hersteller: Fabbrica d'Armi Pietro Beretta
Herstellerland: Italien
Produktionszeit: seit 1976
Waffenkategorie: Selbstladepistole
Technische Daten
Kaliber: .32 ACP (M81/82)
.380 ACP (M84/85/86),
.22 lfB (M87)
Munitionszufuhr: Stangenmagazin
Anzahl Züge: 6
Drall: rechts
Verschluss: Masseverschluss
Ladeprinzip: Rückstoßlader
Listen zum Thema

Die Modelle der Beretta 80er-Serie sind Selbstladepistolen. Die Modellserie ist auch unter der von Beretta auf dem amerikanischen zivilen Markt genutzten Bezeichnung Cheetah bekannt.[1]

Technik

Die Pistolen sind für relativ schwache Munition eingerichtet und verfügen nur über einen Masseverschluss. Sie sind für nicht-militärische Zwecke als Selbstverteidigungs- oder Sportwaffen vorgesehen. Alle Varianten besitzen einen Double Action-Abzug sowie den für Beretta typischen nach oben offenen Schlitten. Sicherungshebel sind beidseitig vorhanden, mit denen der Hahn in seine Ausgangsposition gebracht und die Waffe gefahrlos entspannt werden kann. Aus Gewichtsgründen besteht der Rahmen nicht aus Stahl, sondern aus einer Aluminium-Legierung.

Interessant ist das Modell Beretta 86. Dort kann der Lauf nach oben geschwenkt und eine Patrone ins Lager eingeführt werden. Damit ist ein Laden der Waffe möglich, ohne dass der Schlitten zurückgezogen und der Hahn gespannt werden muss.

Varianten

Modell Kaliber Kapazität
(Schuss)
Lauflänge
(mm)
Gewicht
(gr)
Details
Beretta 81 .32 ACP 12 97 685 doppelreihiges Magazin
Beretta 82 .32 ACP 8 97 685 Kompaktmodell, einreihiges Magazin
Beretta 84 .380 ACP 13 97 660 doppelreihiges Magazin
Beretta 85 .380 ACP 8 97 620 Kompaktmodell, einreihiges Magazin
Beretta 86 .380 ACP 8 111 660 Kompaktmodell mit kippbarem Lauf
Beretta 87 Cheetah .22 lfB 8 97 570 Kleinkaliber-Modell
Beretta 87 Target .22 lfB 10 150 835 Sportpistole mit langem Lauf

Weblinks

 Commons: Beretta 80  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Übersichtsseite zu den Kompaktmodellen bei beretta.com

Kategorien: Beretta | Selbstladepistole

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Beretta 80 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.