Benu - LinkFang.de





Benu


Benu in Hieroglyphen
Altes Reich

<hiero>D58-N35:W24-G43-G39</hiero>

Mittleres Reich

<hiero>D58-N35:W24-G43-G31</hiero>

Neues Reich

<hiero>D58-N35:W24-G43-G31-A40</hiero>

Gr.-röm. Zeit

<hiero>D58-W24-G31</hiero>
Benu
Bnw
Der neugeborene Sohn /
Der Wiedergeborene

Griechisch Phönix
Benu

Benu war die Bezeichnung eines altägyptischen Totengottes. In der ägyptischen Mythologie wurde er später als göttlicher Vogel verehrt, da er in seiner Erscheinungsform als Purpurreiher und Zugvogel neugeboren aus seinem Überwinterungsgebiet nach Ägypten zurückkehrte. Benu verkörperte in der ägyptischen Astronomie den Planeten Venus, der zusätzlich mit einem Glorienschein dargestellt wurde. Er galt als Schutzgott des heiligen Widders.

Hintergrund

Im Mittleren Reich sahen die Ägypter bei Sonnenuntergang im Benu einen Falken, der nach seinem nächtlichen Aufenthalt in der Duat während der Morgenröte als Reiher neu geboren wird. Außerdem wurde der Benu als Ba-Seele des Osiris angesehen, die sich im Imiut des Anubis bis zur Wiedergeburt im Verborgenen aufhielt. Ba-djedet wurde ebenfalls als Ba des Osiris angesehen.

Mythos vom Benu

Der Mythos vom Benu erzählt, dass er sich nach der Schöpfung als erstes Wesen auf dem aus der Flut auftauchenden Land niederließ. In bestimmten Zeitabständen kommt er aus Arabien oder Indien nach Heliopolis, wo er sich im Tempel des Sonnengottes ein Nest aus Myrrhen baut. Hier verbrennt er beim Sonnenaufgang in der Glut der Morgenröte, um aus seiner Asche verjüngt wieder aufzuerstehen und zum Himmel empor zu fliegen. Dies soll alle 500 oder 1461 Jahre geschehen.

Darstellungen

Er wird meist in Gestalt eines menschengroßen Reihers mit zwei langen Hinterkopffedern und golden-rotem oder vierfarbigem Gefieder dargestellt. Möglicherweise handelt es sich bei diesem Reiher um den ausgestorbenen Riesenreiher Ardea bennuides.

Siehe auch

Literatur

  • Kurt Sethe: Der Name des Phönix. In: Georg Steindorff (Hrsg.): Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde. Fünfundvierzigster Band. Hinrichs’sche Buchhandlung, Leipzig 1908–09, S. 84–85 (Digitalisat [abgerufen am 12. April 2016]).
  • Wilhelm Spiegelberg: Zu dem Namen des Phönix. In: Georg Steindorff (Hrsg.): Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde. Fünfundvierzigster Band. Hinrichs’sche Buchhandlung, Leipzig 1908–09, S. 142 (Digitalisat [abgerufen am 12. April 2016]).
  • Elmar Edel: Zu den Inschriften auf den Jahreszeitenreliefs der „Weltkammer“ aus dem Sonnenheiligtum des Niuserre. In: Nachrichten der Akademie der Wissenschaften in Göttingen 1961, Nr. 8, ISSN 0065-5287 , S. 211-255.
  • Elmar Edel: Zu den Inschriften auf den Jahreszeitenreliefs der „Weltkammer“ aus dem Sonnenheiligtum des Niuserre. Teil 2. In: Nachrichten der Akademie der Wissenschaften in Göttingen 1963, Nr. 4, ISSN 0065-5287 , S. 92-142.
  • Elmar Edel: Zu den Inschriften auf den Jahreszeitenreliefs der „Weltkammer“ aus dem Sonnenheiligtum des Niuserre. Teil 2, Fortsetzung. In: Nachrichten der Akademie der Wissenschaften in Göttingen 1963, Nr.5, ISSN 0065-5287 , S. 143-217.
  • Richard H. Wilkinson: Die Welt der Götter im Alten Ägypten: Glaube, Macht, Mythologie. Theiss, Stuttgart 2003, ISBN 3-8062-1819-6, S. 212.

Weblinks

 Commons: Bennu  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Vogel in der Kultur | Totengottheit | Astronomie im Alten Ägypten | Männliche Gottheit | Ägyptische Gottheit

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Benu (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.