Bellscher Fernsprecher - LinkFang.de





Bellscher Fernsprecher


Der Bellsche Fernsprecher ist ein von Alexander Graham Bell 1877 entwickeltes elektroakustisches Telefon.

Funktionsweise

Der Bellsche Fernsprecher beruht auf der Beobachtung, dass eine vor einem Magneten schwingende dünne Eisenplatte in dem Magneten Veränderungen der Magnetstärke hervorruft, die wiederum in einer den Magneten umgebenden Drahtrolle Induktionsströme erzeugen.

Leitet man diese Ströme durch die Drahtrolle eines zweiten Apparats derselben Konstruktion, so werden die Veränderungen in der Magnetstärke des Empfangsapparats die Eisenmembran desselben in genau entsprechende Schwingungen versetzen und dadurch den ursprünglichen Ton mit den die Klangfarbe bedingenden Obertönen wieder erzeugen.

Die nebenstehende Abbildung zeigt einen Querschnitt des Bellschen Fernsprechers. A ist ein zylindrischer Stabmagnet, der an dem einen Polende mit einem Fortsatz a von weichem Eisen versehen ist. Dieser Polansatz ist von einer Induktionsspule BB umgeben, deren Enden an starke, zu den Klemmschrauben DD führende Kupferdrähte gelegt sind. Das schraffiert gezeichnete Gehäuse nimmt den Magneten samt der Spule auf und wird durch einen mit einer runden Öffnung J versehenen Deckel verschlossen, der gleichzeitig dazu dient, die dünne Eisenblechplatte pp dem Polende des Magneten gegenüber festzuklemmen.

Verbindet man zwei derartige Apparate durch eine Leitung und spricht in die Schallöffnung des einen hinein, so gerät dessen Eisenmembran in Schwingungen und erzeugt in der Drahtspule Induktionsströme, die sich durch die Leitung zu dem zweiten Fernsprecher fortpflanzen und dort durch ihre Einwirkung auf den Magneten die Membran in übereinstimmende Schwingungen versetzen; infolgedessen entstehen hier die gleichen Laute wieder, die auf die Membran des ersten Apparats einwirkten.

Bald nach dem Bekanntwerden der Bellschen Erfindung tauchten veränderte Konstruktionen in großer Zahl auf, die meistens bezweckten, dem Fernsprecher durch Anwendung von Hufeisenmagneten anstatt der Stabmagneten eine größere Lautstärkewirkung zu verleihen.

Siehe auch


Kategorien: Historisches Kommunikationsgerät | Telefon

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bellscher Fernsprecher (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.