Bell P-59 - LinkFang.de





Bell P-59


Bell P-59
Typ: Strahlgetriebenes Jagdflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten
Hersteller: Bell
Erstflug: 1. Oktober 1942
Stückzahl: 50

Die Bell P-59 Airacomet war das erste US-amerikanische Strahlflugzeug.

Geschichte

Nachdem die Konstruktionszeichnungen von Whittles Turbine in die USA gelangten, wurde General Electric mit dem Bau des Triebwerks beauftragt; Bell bewarb sich um den Bau der Zelle. Das Projekt stand unter äußerster Geheimhaltung – der Prototyp wurde am Boden sogar mit einer Propellerattrappe aus Balsaholz versehen, um zufällige Beobachter in die Irre zu führen. Schon die Bezeichnung „P-59“ stellte einen Teil der Geheimhaltungsbemühungen dar – ursprünglich war die „XP-59“ ein Kolbenjägerprojekt.

Diese Geheimhaltung hatte allerdings den Nachteil, dass nur auf begrenzte Ressourcen zurückgegriffen werden konnte; so konnte man beispielsweise nicht die Windkanäle des National Advisory Committee for Aeronautics (NACA) benutzen. Die Leistungen des Musters reichten dann auch bei Weitem nicht an die deutschen und britischen Konkurrenzmuster heran. Die US-Army bestellte lediglich 100 Exemplare, es wurden aber nur 20 P-59A und 30 P-59B gebaut; mit der P-80 von Lockheed stand bereits ein wesentlich besseres Flugzeug zur Verfügung.

Der Erstflug der XP-59A, die von zwei Strahltriebwerken General Electric Typ 1A angetrieben wurde, fand am 1. Oktober 1942 in Muroc Dry Lake statt. Es folgen zwei weitere Maschinen des gleichen Typs.[1] Die Auslieferung der Serienflugzeuge begann im Herbst 1944.

1942 wurde das Flugzeug von der Besatzung einer Lockheed P-38 im Flug beobachtet; als sie nach der Rückkehr von einem „Flugzeug ohne Propeller“ berichtete, glaubte niemand die Geschichte.

2006 wurde in den USA nach zehnjähriger Restaurierung eine P-59 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Technische Daten

Kenngröße Daten der Bell P-59A Daten der Bell P-59B
Länge: 11,63 m 11,63 m
Spannweite: 13,87 m 13,87 m
Tragflügelfläche: 35,84 m² 35,84 m²
Höhe: 3,66 m 3,66 m
Leergewicht: 3.610 kg 3.704 kg
Maximales Startgewicht: 5.760 kg 6.214 kg
Antrieb: zwei General Electric J31-GE-3-Strahltriebwerke mit je 8,9 kN Schub zwei General Electric J31-GE-5-Strahltriebwerke mit je 8,9 kN Schub
Höchstgeschwindigkeit: 671 km/h in 9.150 m Höhe 658 km/h in 9.150 m Höhe
Dienstgipfelhöhe: 14.080 m 14.080 m
Flugreichweite: 837 km (mit zwei Reservetanks) 644 km (mit Reservetanks)
Besatzung: ein Mann ein Mann
Bewaffnung: eine 37-mm-Kanone, drei 12,7-mm-MGs eine 37-mm-Kanone, drei 12,7-mm-MGs

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. AERO, Heft 24, S. 666

Weblinks

 Commons: Bell P-59 Airacomet  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Bell | Zweistrahliges Flugzeug

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bell P-59 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.