Beleuchtungskonzept - LinkFang.de





Beleuchtungskonzept


Im Beleuchtungskonzept (auch Lichtkonzept genannt) einer Inszenierung versucht der Lichtgestalter seine Sicht des inszenierten Werkes in Zusammenhang mit dem grundlegenden Regiekonzept durch die Planung der Lichtgestaltung festzulegen. Dabei muss er sowohl inhaltliche, als auch psychologische, historische, wahrnehmungspsychologische und nicht zuletzt auch technische Aspekte beachten. Er sollte sich intensiv mit dem in der Geschichte der Gestaltung entstandenen Material beschäftigen, in Form von Ausstellungen, Kunst, Büchern.

Die Aufgabe der Erstellung des Beleuchtungskonzeptes verschiebt sich zunehmend vom Bühnenbildner auf spezialisierte Lichtgestalter.

Das Beleuchtungskonzept einer Inszenierung unterstreicht den Inhalt und die Handlung eines Bühnenstücks. Es kann dabei Darsteller und Räume hervorheben oder einzelne Teile der Bühne akzentuieren und zum Beispiel durch verschiedene Farbgebungen Stimmungen erschaffen. Das Beleuchtungskonzept kann nicht unabhängig vom Regiekonzept gesehen werden. Im Laufe der Erarbeitung des Beleuchtungskonzeptes finden daher zahlreiche Besprechungen mit dem beteiligten Bühnenbildner, dem Regisseur, dem Technischen Leiter und dem Beleuchtungsmeister statt. Dazu muss der Lichtgestalter seine Ideen sowohl verbal als auch visuell überzeugend präsentieren können.

Je nach Fachkunde des Lichtgestalters kann das Beleuchtungskonzept künstlerisch und inhaltlich sehr anspruchsvoll werden - ein guter Lichtgestalter kann von jedem Scheinwerfer sagen, warum er zu irgendeinem Zeitpunkt in gerade dieser Farbe und Helligkeit genau welchen Bereich erhellt. Das Beleuchtungskonzept trägt, da die Bühnenbeleuchtung das Erscheinungsbild des Bühnenbildes maßgeblich beeinflusst, sehr zu Erfolg oder Misserfolg einer Inszenierung bei.

Der Begriff des Beleuchtungskonzept wird heute nicht mehr nur genutzt, um die Beleuchtung einer Inszenierung zu beschreiben. Auch die Ausleuchtung von Innenräumen gewerblicher und privater Natur wird als Beleuchtungskonzept bezeichnet.

Literatur

  • Marie-Luise Lehmann: Lichtdesign. Handbuch der Bühnenbeleuchtung in Deutschland und den USA. Reimer, Berlin 2002, ISBN 3-496-01252-8, Fachbuch zu Theorie und Praxis der Bühnenbeleuchtung in Deutschland und den USA.

Weblinks


Kategorien: Lichtführung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Beleuchtungskonzept (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.