Belciug-See - LinkFang.de





Belciug-See


Belciug-See
Lacul Belciug
Belciug-See
Geographische Lage Kreis Tulcea, Dobrudscha, Rumänien
Abfluss Donau
Städte am Ufer Sfântu Gheorghe
Daten
Fläche 1,1 km²
Maximale Tiefe 7 Meter

Der Belciug-See (rumänisch Lacul Belciug ) ist ein Schutzgebiet in Natur- und Landschaftsschutz der IUCN-Kategorie IV Biotop- und Artenschutzgebiet (Gewässer- und Vogelschutzgebiet) im Nationalpark Biosphärenreservat Donaudelta. Er befindet sich auf dem Areal der Stadt Sfântu Gheorghe, im Kreis Tulcea, in Rumänien.

Beschreibung

Der Belciug-See wurde durch das Gesetz Nummer 5 vom 6. März 2000[1] sowie durch den Gerichtsbeschluss Nummer 2.151 vom 30. November 2004[2] zum Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung ausgewiesen. Als Teil des Nationalparks Biosphärenreservat Donaudelta gehört er zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Der Belciug-See hat eine Fläche von 1,1 km² und eine Tiefe von sieben Metern. Er befindet sich südlich des Sfântu-Gheorghe-Arms, auf dem Areal der Gemeinde Sfântu Gheorghe. Der Belciug-See wurde 1994 unter Naturschutz gestellt und im Jahr 2000 als Biotop zum Artenschutz ausgewiesen.[3]

Dank seiner isolierten Lage und seiner großen Tiefe bietet er einigen gefährdeten Fischarten wie Karausche, Schleie, Nerfling einen geeigneten Lebensraum. Das Schutzgebiet Belciug-See ist auch ein wichtiger Nist- und Nahrungsplatz für Reiher und Entenvögel. In den umliegenden Schilfgebieten wurde der vom Aussterben bedrohte Kranich gesichtet.[4]

Fauna

Das Schutzgebiet Belciug-See bietet zahlreichen Zugvögeln Nahrung und eine geeignete Brutstätte: Purpurreiher (Ardea purpurea), Rallenreiher (Ardeola ralloides), Krauskopfpelikan (Pelecanus crispus), Rosapelikan (Pelecanus onocrotalus), Singschwan (Cygnus cygnus), Löffler (Platalea leucorodia) und Kranich (Grus grus).[4]

Der See ist zum Erhalt von gefährdeten Fischarten wie Schleie (Tinca tinca), Karausche (Carassius carassius) und Nerfling (Leuciscus idus) von Bedeutung.[4] Ebenso leben hier Karpfen (Cyprinus carpio), Hecht (Esox lucius), Flussbarsch (Perca fluviatilis), und Brachse (Abramis brama).

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Naturschutzgebiete von nationaler Bedeutung in Rumänien , Gesetz Nr. 5 vom 6. März 2000
  2. Naturschutzgebiete in Rumänien (PDF; 474 kB), Gerichtsbeschluss Nummer 2.151 vom 30. November 2004
  3. Lacul Belciug , Info Delta Dunării
  4. 4,0 4,1 4,2 Plan de management , Managementplan der Verwaltung des Biosphärenreservats Donaudelta

Kategorien: Naturschutzgebiet in Rumänien | See in Rumänien | Kreis Tulcea | Flusssystem Donau | See in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Belciug-See (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.