Basisindikatoransatz - LinkFang.de





Basisindikatoransatz


Der Basisindikatoransatz ist das einfachste Verfahren zur Ermittlung der bankaufsichtlichen Eigenkapitalunterlegung für operationelle Risiken von Kreditinstituten im Rahmen von Basel II. In Deutschland sind die Regeln in der Solvabilitätsverordnung (§ 270f) umgesetzt. Alternative Verfahren sind der Standardansatz und der Advanced Measurement Approach. 2016 ist das neuste Konsultationsschreiben der BCBS erschienen, welches darauf hindeutet, dass der Basisindikatoransatz durch den neueren Geschäftsindikator (Business Indicator) als Schätzer für operationelle Risiken ersetzt werden soll.

Berechnung des Eigenkapitalbedarfs bei Nutzung des Basisindikatoransatzes

Das Kreditinstitut ist bei Nutzung des Basisindikatoransatzes verpflichtet, zur Abdeckung des operationellen Risikos Eigenkapital in Höhe von 15 % des Dreijahresdurchschnittes des in der Solvabilitätsverordnung definierten Risikoindikators vorzuhalten. Der Durchschnitt ist über den Bruttoertrag der letzten drei Jahre zu ermitteln, wobei negative Werte bei der Durchschnittsbildung nicht berücksichtigt werden. Der Bruttoertrag ist anhand der GuV-Posten der Kreditinstituts-Rechnungslegungsverordnung (RechKredV) definiert.

Der Vorteil des Basisindikatoransatzes liegt in der einfachen Ermittlung der Eigenkapitalanforderungen. Jedoch ist der Eigenkapitalbedarf bei Nutzung des Standardansatzes oder der AMA typischerweise niedriger. Diese Regel spiegelt die Tatsache wider, dass der Verzicht auf fortgeschrittenere Methoden des Risikomanagements zu erhöhten Risiken führt. Nachteilig ist, dass der Indikator Bruttoertrag nicht kausal mit dem Risikoexposure zusammenhängt.

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Risikomanagement (Bank) | Bankwesen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Basisindikatoransatz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.