Base Transceiver Station - LinkFang.de





Base Transceiver Station


Eine Base Transceiver Station (BTS; deutsch Basissendeempfängerstation) ist ein Netzelement im Base Station Subsystem des digitalen GSM-Mobilfunknetzes. Sie wird auch als GSM-Basisstation bezeichnet. Die Entsprechung zur BTS in einem UMTS-Netz ist der Node B.

Eine BTS versorgt mindestens eine Funkzelle. In der Praxis werden meist Anlagen aufgebaut, die 3 oder 6, selten aber auch 4, Funkzellen in sich vereinigen. In diesen Fällen werden Sektorantennen benutzt, die gezielt einen meist zwischen 60° und 120° breiten Bereich, den sogenannten Sektor, versorgen.

In einer Funkzelle werden üblicherweise eine bis fünf Frequenzen genutzt, selten bis zu acht. Das theoretische, technisch bedingte, Maximum liegt bei 18 Frequenzen in einer Funkzelle[1].

Die Reichweite einer BTS beträgt unter Praxisbedingungen, bedingt durch den Pfadverlust, zwischen wenigen hundert Metern und einigen Kilometern. Da die Signallaufzeit zwischen Basisstation und Mobilstation durch den Parameter Timing Advance ausgeglichen werden muss, beträgt die theoretisch maximal erreichbare Reichweite 35,41 km, bei GSM 400 121,73 km[2][3][4]. Mittels einer speziellen Konfiguration, die jedoch Einfluss auf die Zellkapazität hat, kann die erhöhte Reichweite einer GSM-400-Zelle auch in den Zellen aller anderen GSM-Standards erzielt werden[4].

Die Basisstation dient hauptsächlich zur Übertragung über die Luftschnittstelle; die Steuerungs- und Überwachungsfunktionen werden weitgehend vom Base Station Controller (BSC) wahrgenommen.

Aufgaben

Die Aufgaben einer BTS sind:

  • Bereitstellung von Signalen um Endgeräten die Synchronisation mit der Station zu ermöglichen (Frequency correction bursts im FCCH, Synchronisation bursts im SCH)
  • Aktivierung und Deaktivierung der zugewiesenen Frequenzkanäle
  • Durchführung von Frequency hopping
  • Verschlüsselung und Entschlüsselung von Übertragungs- und Steuerungskanälen mittels A5
  • Ermittlung und Zuweisung von Timing Advance
  • Ermittlung des Empfangspegels und der Empfangsqualität
  • Signalanpassung an die PCM-Schnittstelle, über die die Verbindung zum BSC und zum MSC erfolgt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nortel Networks: Technical Specifications of the GSM Base Transceiver Station (BTS) 18000 (Englisch) Abgerufen am 15. September 2009: „Up to 18 TRX in one single cabinet, Up to 3 radio cabinets“
  2. 3GPP TS 45.002: Multiplexing and multiple access on the radio path (Englisch, ZIP/DOC; 610 KB) 18. Dezember 2009. Abgerufen am 24. Januar 2010.
  3. 3GPP TS 45.010: Radio subsystem synchronization (Englisch, ZIP/DOC; 209 KB) 18. Dezember 2009. Abgerufen am 5. Januar 2010.
  4. 4,0 4,1 3GPP TR 43.030: Radio network planning aspects (Englisch, ZIP/DOC; 184 KB) 18. Dezember 2009. Abgerufen am 24. Januar 2010.
es:Estación base

it:Stazione radio base ko:기지국 nl:GSM-mast pl:Base Transceiver Station tr:Baz istasyonu


Kategorien: Mobilfunktechnik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Base Transceiver Station (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.