Bartini DAR - LinkFang.de





Bartini DAR


Bartini DAR
Typ: Flugboot
Entwurfsland: Sowjetunion 1923 Sowjetunion
Hersteller: NII GWF
Erstflug: Frühling 1936
Stückzahl: 1

Die Bartini DAR (russisch Бартини ДАР) war ein sowjetisches Flugboot aus den 1930er-Jahren. DAR steht für Dalni Arktitscheski Raswedtschik (Дальний Арктический разведчик), Arktischer Langstreckenaufklärer.

Geschichte

Im Jahr 1934 wurde Robert Ljudwigowitsch Bartini ins Konstruktionsbüro ZOK im Forschungsinstitut der Zivilluftflotte (NII GWF) beordert, um das Design des DAR entwerfen. Die ganz aus Enersch-6-Edelstahl gebaute DAR ähnelte der Dornier Wal. Die DAR hatte einen Rumpf mit einem hohen Längen-Breiten-Verhältnis, Schwimmer auf beiden Seiten des Rumpfes, Rumpf-Flügelstreben und zwei Motoren in Tandemanordnung in einer einzigen Gondel in der Mitte oberhalb des Flügels. Zunächst tendierte Bartini dazu die beiden Motoren zu trennen und die Propeller in einer röhrenförmigen Ummantelung laufen zu lassen, ähnlich wie bei einem modernen Mantelpropeller. Tests beim ZAGI (Zentralny Aerogidrodinamitscheski Institut - Zentrales Aerohydrodynamisches Institut) bestätigten die Theorien von Bartini, aber der Prototyp wurde mit einer herkömmlichen Tandemtriebwerksgondel mit Druck- und Zugluftschraube gebaut. Abgesehen von dem 'Enersch-6'-Edelstahl hatte die DAR einige andere Neuerungen, darunter über die gesamte Spannweite Spaltklappen und Vorflügel sowie in zwei Abschnitte geteilte Querruder. Bei späteren Tests wurden Skier aus Stahl mit Gummifederungen an den Rumpfseiten angebracht. Flugtests wurde bei dem kleinen Bootshafen in Leningrad im Frühjahr 1936 durchgeführt, wobei keine größeren Probleme auftraten, weshalb fünf weitere DAR bestellt, aber dann doch nicht produziert wurden.

Technische Daten (Bartini DAR)

Kenngröße Daten[1]
Besatzung 3 +
Leergewicht 4820 kg
Startgewicht 7.200 kg
Triebwerk 2 × Hispano-Suiza 12YBRShp mit je 641 kW (860 PS)
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Reisegeschwindigkeit 229 km/h
Reichweite 2000 km (1243 Meilen)
Flugdauer 20 h

Siehe auch

Literatur

  • Gunston, Bill. “The Osprey Encyclopaedia of Russian Aircraft 1875–1995”. London, Osprey. 1995. ISBN 1-85532-405-9
  • "Unflown Wings" Soviet/Russian unrealised aircraft projects 1925-2010 Yefim Gordon and Sergey Komissarov Seiten 444, 445 und 446 Ian Allen Publishing ISBN 978-1-906537-34-0

Weblinks

 Commons: Bartini aircraft  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bill Gunston: Encyclopaedia of Russian Aircraft 1875-1995, London:Osprey 1995, ISBN 1-85532-405-9

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bartini DAR (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.