Barry Cunliffe - LinkFang.de





Barry Cunliffe


Sir Barrington Windsor Cunliffe CBE, bekannt als Barry Cunliffe (* 10. Dezember 1939), ist ein britischer Archäologe.

Leben

Nachdem Cunliffe an der Universität Cambridge Archäologie und Anthropologie studiert hatte, wurde er 1963 Dozent an der Universität Bristol. 1966 wurde er, ungewöhnlich jung, Professor für Archäologie an der Universität Southampton. Von 1972 bis 2007 war er Professor für europäische Archäologie an der Universität Oxford.

Sehr bekannt sind seine Ausgrabungen des römischen Palastes von Fishbourne, Sussex. Außerdem ist er eine anerkannte Autorität auf dem Gebiet der Keltenforschung.

Von 1976 bis 1979 war er Präsident des Council for British Archaeology. Er ist seit 1984 Mitglied des „Ancient Monuments Advisory Committee“ (English Heritage) und seit 1991 Mitglied des „Advisory Committee of the Discovery Programme (Ireland)“. Im Juni 2006 wurde er zum Ritter geschlagen.

Schriften (Auswahl)

  • Excavations at Fishbourne. 2 Bände, Oxford 1971.
  • Fishbourne – Rom in Britannien. Bergisch Gladbach 1971, ISBN 3-7857-0070-9.
  • The Celtic World. London 1979.
    • auf Deutsch: Die Kelten und ihre Geschichte. 1. Auflage, Bergisch Gladbach 1980, ISBN 3-7857-0506-9 (mittlerweile 7. Auflage, Bergisch Gladbach 2000).
  • Wessex to AD 1000. London 1993.
  • als Herausgeber: Illustrierte Vor- und Frühgeschichte Europas. Frankfurt 1996, ISBN 3-593-35562-0.
  • The Extraordinary Voyage of Pytheas the Greek. London 2001.
  • Facing the ocean: the Atlantic and its peoples, 8000 BC–AD 1500. Oxford University Press, Oxford 2001.
  • Europe between the oceans, 9000 BC–AD 1000. Yale University Press, New Haven 2008.
  • By Steppe, Desert, and Ocean: The Birth of Eurasia. Oxford University Press, Oxford/New York 2015, ISBN 978-0-19-968917-0. (ca. 10.000 v. Chr. bis 1400 n. Chr.) (Zahlreiche Illustrationen)

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Southampton) | Hochschullehrer (University of Bristol) | Mitglied der Society of Antiquaries of London | Prähistoriker | Geboren 1939 | Commander des Order of the British Empire | Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts | Hochschullehrer (Oxford) | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Barry Cunliffe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.