Baron Carrington - LinkFang.de





Baron Carrington


Baron Carrington ist ein erblicher britischer Adelstitel, der dreimal geschaffen wurde, je einmal in der Peerage of England, der Peerage of Ireland und der Peerage of Great Britain. Er wird von Mitgliedern der Familie Carington getragen.

Verleihungen

In erster Verleihung wurde am 31. Oktober 1643 in der Peerage of England der Titel Baron Carrington, of Wootton in the County of Warwick an Sir Charles Smyth verliehen. Bereits am 4. November 1643 wurde er zudem in der Peerage of Ireland zum Viscount Carrington erhoben. Die Baronie wurde fortan als nachgeordneter Titel der Viscountcy geführt. Beim Tode des dritten Viscounts 1706 erloschen beide Titel.

In zweiter Verleihung wurde am 11. Juli 1796 in der Peerage of Ireland der Titel Baron Carrington, of Bulcot Lodge für Robert Smith, ein langjähriges Mitglied des House of Commons geschaffen. Durch die Verleihung in der Peerage of Ireland konnte er seinen Sitz im Unterhaus behalten. Erst am 20. Oktober 1797 wurde er in dritter Verleihung in der Peerage of Great Britain auch zum Baron Carrington, of Upton in the County of Nottingham erhoben, mit dem nun auch ein erblicher Sitz im House of Lords verbunden war und für den er seinen Unterhaussitz aufgab.

Weitere Titel

Der dritte Baron zweiter und dritter Verleihung, Charles Robert Wynn-Carington, war ein bekannter liberaler Politiker. Er wurde am 16. Juli 1895 zum Earl Carrington und Viscount Wendover of Chepping Wycombe in the County of Buckingham sowie am 26. Februar 1912 zum Marquess of Lincolnshire erhoben. Alle diese Titel gehörten zur Peerage of the United Kingdom. Da sein einziger Sohn und Erbe 1915 im Ersten Weltkrieg fiel, ohne männliche Abkömmlinge zu hinterlassen, erloschen diese Titel mit dem Tode des Marquess im Jahre 1928, während die Baronien Carrington auf den jüngeren Bruder des Marquess übergingen.

Der jetzige sechste Baron, Peter Carington ist ein bekannter konservativer Politiker. Er hatte diverse Ministerämter in konservativen Regierungen inne, darunter von 1979 bis 1982 das des Außenministers, und war NATO-Generalsekretär. Am 17. November 1999 erhielt er eine Life Peerage als Baron Carington of Upton, of Upton in the County of Nottingham, sodass er auch nach Inkrafttreten des House of Lords Act 1999 seinen Sitz im House of Lords behielt.

Liste der Barone und Viscounts Carrington und Marquesses of Lincolnshire

Barone Carrington, Erste Verleihung (1643)

Barone Carrington, zweite & dritte Verleihungen (1796; 1797)

Marquesses of Lincolnshire (1912)

Barone Carrington, zweite & dritte Verleihungen (1796; 1797) (Fortsetzung)

Voraussichtlicher Titelerbe (Heir apparent) ist der einzige Sohn des jetzigen Barons, Hon. Rupert Francis John Carington (* 1948).

Anmerkung

Der Nachname, den die Familie 1839 anstelle von Smith angenommen hat, wird ebenso wie der Titel der Life Peerage mit einem r geschrieben, während der erbliche Titel mit rr geschrieben wird.

Weblinks


Kategorien: Baronie (England) | Baronie (Großbritannien) | Baronie (Irland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Baron Carrington (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.