Balzheim - LinkFang.de





Balzheim


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Tübingen
Landkreis: Alb-Donau-KreisVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Höhe: 529 m ü. NHN
Fläche: 17,58 km²
Einwohner: 2006 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 114 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 88481,
89165 (Halbertshof)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text
Vorwahl: 07347
Kfz-Kennzeichen: UL
Gemeindeschlüssel: 08 4 25 140
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Am Dorfplatz 8
88481 Balzheim
Webpräsenz: www.balzheim.de
Bürgermeister: Günter Herrmann
}

Balzheim ist eine Gemeinde bestehend aus den Gemeindeteilen Ober- und Unterbalzheim, im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg.

Die Gemeinde gehört dem Gemeindeverwaltungsverband Dietenheim mit Sitz in Dietenheim an.

Geographie

Geographische Lage

Balzheim liegt rund 25 Kilometer südlich von Ulm. Die Gemeinde liegt im Illertal und an der Iller, hat aber nur wenige hundert Meter Anteil am Flussufer, da die Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern dem Verlauf des Flusses vor der Regulierung folgt.

Nachbargemeinden

Die Gemeinde grenzt im Norden an die Stadt Dietenheim, im Osten an die Ortsteile Herrenstetten und Untereichen der bayrischen Gemeinde Altenstadt, im Süden an Kirchberg an der Iller und Gutenzell-Hürbel sowie im Westen an Wain, alle drei im Landkreis Biberach.

Gliederung

Die Gemeinde besteht aus den beiden Ortsteilen Unterbalzheim und Oberbalzheim.

Geschichte

Mittelalter

Balzheim wurde erstmals am 2. Juni 1087 urkundlich erwähnt. Der Name ist aber wohl älteren heidnischen Ursprungs und soll auf Baldur, den Lichtgott der Germanen, zurückgehen. Im 13. Jahrhundert gehörten Ober- wie auch Unterbalzheim zur Herrschaft der Grafen von Grüningen-Landau. Durch Verkauf und anschließende Erbschaft gelangte die Herrschaft Balzheim an die Grafen von Kirchberg, die es 1490 an Walter Ehinger verkauften, der hier bis 1504 ein Schloss errichtete.

Frühe Neuzeit

In der Mitte des 17. Jahrhunderts siedelten sich protestantische Glaubensflüchtlinge aus Kärnten, Österreich, in Balzheim an.

Im 18. Jahrhundert erwarb der aus Esslingen am Neckar stammende und in Wien als Bankier tätige Franz Gottlieb von Palm (1691–1749) die Güter Ober- und Unterbalzheim, Bodelshofen und Steinbach.[2] In Esslingen ließ er außerdem den Oberen Palmschen Bau errichten, das heutige Neue Rathaus.

Im Jahr 1954 erbte die Gemeinde Oberbalzheim vom dort ehemals ansässigen Dr. Imre Karl Michael Julius Freiherrn von Palm (1884–1949) eine Summe von 1,4 Mio. DM. Um das zu ermöglichen, war es 1953 zu einem Vergleich zwischen der Familie von Palm und der Gemeinde Oberbalzheim gekommen. 1972 wurde die „Stiftung Oberbalzheim – Imre Freiherr von Palm’sche Stiftung“ gegründet und sichergestellt, dass die Erträge aus der Stiftung nur der in Oberbalzheim ansässigen Bevölkerung zugutekommen und nicht für die gesetzlichen Aufgaben der Gemeinde verwendet werden.[3]

Die heutige Gemeinde Balzheim entstand am 1. Juli 1974 durch den Zusammenschluss der beiden damals selbstständigen Gemeinden Unterbalzheim und Oberbalzheim, die vor 1972 zum Landkreis Biberach gehört hatten.

Religionen

Der überwiegende Teil der Bevölkerung ist noch heute evangelisch-lutherisch, inzwischen ist aber ein knappes Drittel der Bevölkerung katholischen Glaubens.

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohnerzahlen
1880 975
1900 884
1925 995
1939 855
1950 1.071
1961 1.156
1970 1.286
1980 1.597
1990 1.641
2000 2.011
2010 1.993

Politik

Die Gemeinde gehört dem Gemeindeverwaltungsverband Dietenheim mit Sitz in Dietenheim an.

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Balzheim hat 10 Mitglieder. Er besteht aus den gewählten ehrenamtlichen Gemeinderäten und dem Bürgermeister als Vorsitzendem. Der Bürgermeister ist im Gemeinderat stimmberechtigt. Die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 führte zu folgendem amtlichem Endergebnis:

Parteien und Wählergemeinschaften %
2014
Sitze
2014
%
2009
Sitze
2009
Kommunalwahl 2014
 %
60
50
40
30
20
10
0
51,3 %
48,7 %
BL
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer
BL Bürgerliste 51,3 5 nicht bekannt nicht bekannt
FWV Freie Wählervereinigung 48,7 5 nicht bekannt nicht bekannt
gesamt 100,0 10 100,0 10
Wahlbeteiligung 60,8 % 60,4 %

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung

Balzheim verfügt über eine eigene Grundschule, weiterführende Schulen können in den Nachbargemeinden besucht werden. Außerdem gibt es in beiden Ortsteilen je einen Kindergarten.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Imre Freiherr von Palm'sche Stiftung Oberbalzheim: Veranstaltung von Konzerten, Lesungen etc.[4]

Bauwerke

  • Oberes Schloss und Unteres Schloss in Oberbalzheim
  • Dreifaltigkeitskirche Oberbalzheim
  • Mauritius-Kirche in Unterbalzheim
  • Stiftungshalle in Oberbalzheim
  • Hans-Ehinger-Haus (Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Balzheim) in Unterbalzheim
  • Dorfgemeinschaftshaus in Unterbalzheim

Kulinarische Spezialitäten

Eine besondere Spezialität ist die Balzheimer Wurst genannt „Balzheimer“. Diese wird in der Region auch „Lutherische“ genannt, da sie von den protestantischen Glaubensflüchtlingen mit nach Balzheim gebracht wurde.[5]

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Galerie

Vereine

Die Vereine in Balzheim nehmen im öffentlichen Leben eine starke Rolle ein und sind auch ein Treffpunkt für die Balzheimer Jugend. Dazu zählen der Sportverein Balzheim, Schützenverein Balzheim, Musikverein Balzheim, Sportfischerverein Balzheim, die Theaterfreunde Balzheim, die Keßler Hexa Balzheim sowie EC Jugendarbeit Balzheim.

Weblinks

 Commons: Balzheim  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Ober-Balzheim in der Beschreibung des Oberamts Laupheim von 1856 – Quellen und Volltexte
 Wikisource: Unter-Balzheim in der Beschreibung des Oberamts Laupheim von 1856 – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsentwicklung in den Gemeinden Baden-Württembergs 2014 (Fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen) (Hilfe dazu).
  2. Gert Kollmer-von Oheimb-Loup: Palm, von. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 20, Duncker & Humblot, Berlin 2001, ISBN 3-428-00201-6, S. 19 f. (Digitalisat ).
  3. Eßlinger Zeitung: Das reichste Dorf im Land vom 18. Dezember 2010, aufgerufen am 25. September 2014.
  4. "Die Stiftung hat den Zweck, dem allgemeinen Besten der im früheren Gemeindegebiet Oberbalzheim ansässigen Bevölkerung auf materiellem, geistigem und sittlichem Gebiet zusätzlich zu den der Gemeinde zukommenden Aufgaben zu dienen" (Auszug aus der Stiftungssatzung von 1972). . Abgerufen am 13. November 2010.
  5. Beitrag auf kirchenfernsehen.de - Das Videoportal der ev. Landeskirche in Württemberg. . Abgerufen am 13. November 2010.

Kategorien: Ort im Alb-Donau-Kreis | Balzheim | Gemeinde in Baden-Württemberg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Balzheim (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.