Balthasar van der Ast - LinkFang.de





Balthasar van der Ast


Balthasar van der Ast (* 1593 oder 1594 in Middelburg, Niederlande; † 7. März 1657 in Delft) war ein niederländischer Maler von Stillleben.

Leben

Als sein Vater Hans als wohlhabender Witwer im Jahr 1609 starb, zog Balthasar van der Ast zu seiner älteren Schwester Maria, die mit dem Blumen-Maler Ambrosius Bosschaert dem Älteren (1573–1621) verheiratet war. In den frühen Werken van der Asts ist der Einfluss Bosschaerts deutlich zu spüren.

Spätestens ab dem Jahr 1619 lebte er in Utrecht, wo er in die Lukasgilde aufgenommen wurde. Es wird vermutet, dass Jan Davidsz de Heem (1606–1683/1684) sein Schüler war.

Ab dem Jahr 1632 lebte Balthasar van der Ast in Delft und heiratete dort im Jahr 1633 seine Frau Margrieta. Das Paar hatte zwei Töchter namens Maria und Helena.

Er starb in Delft im Dezember des Jahres 1657 und wurde dort in der Oude Kerk, der „alten Kirche“, begraben.

Werk

Balthasar van der Ast spezialisierte sich in seiner Malerei vor allem auf die Abbildung von Blumen, Früchten und Schneckengehäusen, die er auf meist kleinformatigen Bildern darstellte. Belebt werden seine Bildkompositionen häufig durch Insekten, zum Teil auch durch Eidechsen.

Die zu seiner Zeit begehrten Chinesischen Schalen, die durch den aufblühenden Handel mit Ostasien in den Besitz wohlhabender Niederländer gelangten, malte er mit großer Sorgfalt und Detailtreue (siehe Bilder).

Die Insekten, die Käfer, die Fliegen und anderes Kleingetier haben zum Teil symbolische Funktion. So deutet der zarte Schmetterling die schnelle Vergänglichkeit der Blüten an, während andere Insekten auf die Verderblichkeit des Obstes verweisen sollen.

Bei seinen Blumengemälden hielt sich van der Ast nicht immer an die Jahreszeiten: So hat er verschiedentlich Blumen gemeinsam auf einem Bild dargestellt, die nicht zur selben Zeit blühen.

Trivia

Im Januar 2016 wurde bekannt, dass ein seit Jahrzehnten verschollenes Gemälde des Malers in einem Privathaushalt in Bonn zufällig wiederentdeckt wurde. Das Stillleben mit Tulpe, Schmetterling und Fliege aus dem Jahr 1625 trägt den Titel Tulpe Sommerschön und galt seit Mitte der 1980er Jahre nach einer Ausstellung in Münster als verschollen. Der Bonner Kunstagent Christian-Frederik Plötz und die Bornheimer Juwelierin Susanne Steiger entdeckten während einer Schätzung im Hause eines Kunden das Bild.[1]

Das Meisterwerk wird ab dem 10. März 2016 als Herzstück der Ausstellung „Schöner als die Wirklichkeit“ zunächst im Aachener Suermondt-Ludwig-Museum präsentiert, anschließend in Gotha im Herzoglichen Museum Gotha (Stiftung Schloss Friedenstein).

Weblinks

 Commons: Balthasar van der Ast  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Stillleben des Malers Balthasar van der Ast: Verschwundenes Meisterwerk von 1625 im Raum Bonn aufgespürt. In: Generalanzeiger Bonn vom 13. Januar 2016.


Kategorien: Gestorben 1657 | Geboren im 16. Jahrhundert | Niederländischer Maler | Niederländer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Balthasar van der Ast (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.