Ballard Berkeley - LinkFang.de





Ballard Berkeley


Ballard Berkeley (* 6. August 1904 in Margate, Kent als Ballard Blascheck; † 16. Januar 1988 in London, England) war ein britischer Schauspieler.

Leben und Karriere

Ballard Berkeley wurde als Sohn von Joseph Edward Maximilian Blascheck und seiner Frau Beatrice Letchford Pewtress Blascheck (1872–1961) geboren. Er gab sein Theaterdebüt im Jahre 1928. Seinen ersten Film The Chinese Bungalow drehte er 1930 in einer Nebenrolle. Über Nebenrollen sollte Berkeley in seiner gesamten Karriere nur selten hinauskommen, dennoch erarbeitete er sich einen guten Ruf als Charakterdarsteller. Er spielte unter anderem Nebenrollen in Noël Cowards patriotischen Kriegsfilm In Which We Serve (1942) sowie Alfred Hitchcocks Kriminalfilm Die rote Lola (1950) mit Marlene Dietrich. Besonders häufig verkörperte Berkeley dabei Autoritätsfiguren wie Ärzte, Offiziere, Polizisten und Aristokraten. Ab den 1950er-Jahren war Berkeley in zahlreichen britischen Fernsehserien zu sehen.

In den 1970er-Jahren erreichte Berkeleys Karriere mit der Sitcom Fawlty Towers von John Cleese einen späten Höhepunkt: er spielte den leicht senilen, pensionierten Major Gowen, der einen Hass gegen Deutsche wegen der Weltkriege pflegt. In der Radioseifenoper The Archers lieh er mit der Rolle des Colonel Freddie Danby einem weiteren Militaristen die Stimme. Besondere Bekanntheit hat Berkeley in Deutschland außerdem durch die Rolle des Sir Harry Lorradaile im Weihnachtsklassiker Der kleine Lord (1980). Zwar spricht Harry im gesamten Film kein Wort, jedoch ist sein seltsames Kichern ein Running Gag des Filmes. Er war bis zu seinem Tod als Schauspieler tätig, so hatte er noch in den 1980er-Jahren eine Hauptrolle in der Serie Fresh Fields und ist in der Komödie Hilfe, die Amis kommen mit Chevy Chase in einen Unfall mit der Familie Griswold verwickelt. Insgesamt hatte er rund 135 Film- und Fernsehauftritte in fast 60 Jahren.

Während des Zweiten Weltkrieges pausierte seine Schauspielkarriere, da er bei der Metropolitan Police Service als Special Constable angestellt war und in dieser Zeit ein Augenzeuge von den Luftangriffen auf London war.[1] Berkeley hatte Kinder und Enkelkinder. Er verstarb 1988 im Alter von 83 Jahren, sein letzter Film wurde erst nach seinem Tod veröffentlicht.

Filmografie (Auswahl)

  • 1930: The Chinese Bungalow
  • 1936: East Meets West
  • 1937: The Last Adventurers
  • 1939: Black Eyes
  • 1942: In Which We Serve
  • 1946: Jugendliebe – Drei Tage Ferien... (Quiet Weekend)
  • 1947: Sträfling 3312 (They Made Me a Fugitive)
  • 1949: Der Spielteufel (Third Time Lucky)
  • 1950: Die rote Lola (Stage Fright)
  • 1951: Die Atomente (Mr. Drake's Duck)
  • 1953: In den Fängen der Unterwelt (Three Steps to the Gallows)
  • 1953: The Blue Parrot
  • 1954: Robin Hood, der rote Rächer (The Man of Sherwood Forest)
  • 1955/1958: Die Abenteuer von Robin Hood (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1956–1957: The Crime of the Century (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 1956–1969: Dixon of Dock Green (Fernsehserie, 8 Folgen)
  • 1956: My Teenage Daughter
  • 1957: Der Fluch des Dämonen (Night of the Demon)
  • 1957: Just My Luck
  • 1958: Ivanhoe (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1960: Cone of Silence
  • 1965: Night Caller from Outer Space
  • 1975–1979: Fawlty Towers (Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 1976: Confessions of a Driving Instructor
  • 1980: Der kleine Lord (Little Lord Fauntleroy)
  • 1983: Are You Being Served? (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1983: Ein tollkühner Himmelhund (Bullshot)
  • 1984–1986: Fresh Fields (Fernsehserie, 16 Folgen)
  • 1985: Hilfe, die Amis kommen (National Lampoon’s European Vacation)
  • 1989: The BFG

Einzelnachweise

  1. http://www.timeout.com/london/things-to-do/the-longest-night-10-11-may-1941-voices-from-the-london-blitz

Weblinks


Kategorien: Schauspieler | Gestorben 1988 | Geboren 1904 | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ballard Berkeley (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.