Baker-Campbell-Hausdorff-Formel - LinkFang.de





Baker-Campbell-Hausdorff-Formel


In der Mathematik ist die Baker-Campbell-Hausdorff-Formel eine nach den Mathematikern Henry Frederick Baker, John Edward Campbell und Felix Hausdorff benannte Gleichung, die ein Vertauschungsgesetz für bestimmte lineare Operatoren angibt.

Vorbereitende Definitionen

Ist X ein stetiger linearer Operator eines Banachraumes in sich, dann kann man das Exponential dieses Operators wie folgt als Reihe definieren:

[math]e^X = \sum_{k=0}^\infty \frac{1}{k!} X^k[/math]

Dabei bedeutet die Multiplikation eine Hintereinanderausführung und die Addition eine punktweise Addition der beteiligten Operatoren. Der Kommutator (auch Lie-Klammer) zweier linearer Operatoren X und Y ist definiert als

[math][X,Y] := XY-YX\,[/math]

Er ist ein bilinearer Operator. Aus der Definition folgt zunächst das sogenannte Hadamard-Lemma, auch Liesche Entwicklungsformel genannt:

[math]e^X Y e^{-X} = \sum_{m=0}^\infty \frac{1}{m!} [X,Y]_{m}[/math]

mit [math][X,Y]_{m} = [X,[X,Y]_{m-1}]\,[/math] und [math][X,Y]_{0}=Y\,[/math].

Die Formel

Falls [math][X,[X,Y]]=0\,[/math] und [math][Y,[Y,X]]=0\,[/math], gelten die einfachen Baker-Campbell-Hausdorff-Formeln

[math]e^X e^Y = e^Y e^X e^{[X,Y]}\,[/math]
[math]e^{X+Y} = e^X e^Y e^{-[X,Y]/2}\,[/math].

Für beliebige [math]X[/math] und [math]Y[/math] ist die Formel sehr umfangreich und nur noch für [math]X,Y[/math] in einer Umgebung der [math]0[/math] konvergierend. Sie lautet dann

[math]e^Xe^Y = e^{Z(X,Y)}\,[/math]

mit

[math]\begin{align} Z(X,Y)&=X + Y \\ & + \frac{1}{2}[X,Y] + \frac{1}{12}[X,[X,Y]] - \frac{1}{12}[Y,[X,Y]] \\ &\quad - \frac {1}{24}[Y,[X,[X,Y]]] \\ &\quad - \frac{1}{720}([[[[X,Y],Y],Y],Y] +[[[[Y,X],X],X],X]) \\ &\quad +\frac{1}{360}([[[[X,Y],Y],Y],X]+[[[[Y,X],X],X],Y])\\ &\quad + \frac{1}{120}([[[[Y,X],Y],X],Y] +[[[[X,Y],X],Y],X]) + \cdots \end{align}[/math]

Referenzen

  • H. Baker: Proc Lond Math Soc (1) 34 (1902) 347–360; ibid (1) 35 (1903) 333–374; ibid (Ser 2) 3 (1905) 24–47.
  • J. Campbell: Proc Lond Math Soc 28 (1897) 381–390; ibid 29 (1898) 14–32.
  • L. Corwin & F.P Greenleaf: Representation of nilpotent Lie groups and their applications, Part 1: Basic theory and examples, Cambridge University Press, New York, 1990, ISBN 0-521-36034-X.
  • E. B. Dynkin: Calculation of the coefficients in the Campbell-Hausdorff formula, Doklady Akad Nauk USSR, 57 (1947) 323–326.
  • Brian C. Hall: Lie Groups, Lie Algebras, and Representations: An Elementary Introduction, Springer, 2003. ISBN 0-387-40122-9.
  • F. Hausdorff: Berl Verh Saechs Akad Wiss Leipzig 58 (1906) 19–48.
  • W. Magnus: Comm Pur Appl Math VII (1954) 649–673.
  • W. Miller: Symmetry Groups and their Applications, Academic Press, New York, 1972, S. 159–161. ISBN 0-124-97460-0.
  • H. Poincaré: Compt Rend Acad Sci Paris 128 (1899) 1065–1069; Camb Philos Trans 18 (1899) 220–255.
  • M.W. Reinsch: A simple expression for the terms in the Baker–Campbell–Hausdorff series. Jou Math Phys, 41(4):2434–2442, (2000). doi:10.1063/1.533250 (arXiv preprint )
  • W. Rossmann: Lie Groups: An Introduction through Linear Groups. Oxford University Press, 2002.
  • A.A. Sagle & R.E. Walde: Introduction to Lie Groups and Lie Algebras, Academic Press, New York, 1973. ISBN 0-12-614550-4.
  • J.-P. Serre: Lie algebras and Lie groups, Benjamin, 1965.
  • H. Kleinert: Path Integrals in Quantum Mechanics, Statistics, Polymer Physics, and Financial Markets, 4th edition, World Scientific (Singapore, 2006) (auch lesbar hier ).

Weblinks


Kategorien: Theorie der Lie-Gruppen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Baker-Campbell-Hausdorff-Formel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.