Baião (Portugal) - LinkFang.de





Baião (Portugal)


Baião
Wappen Karte
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Tâmega
Distrikt: Porto
Concelho: Baião
Koordinaten:
Einwohner: 20.525 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 174,52 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 118  Einwohner pro km²
Postleitzahl: 4640
Kreis Baião
Flagge Karte
Einwohner: 20.525 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 174,52 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 118  Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 14
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Baião
Praça Heróis do Ultramar
4640-158 Campelo - Baião
Präsident der Câmara Municipal: José Luís Pereira Carneiro (PS)
Webpräsenz: www.cm-baiao.pt

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/alte Parameter trotz LAU

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer

Baião ist eine Kleinstadt (Vila) in Portugal.

Geschichte

Funde belegen eine Besiedlung seit der Jungsteinzeit, darunter Megalithanlagen, Gefäße, Äxte und Klingen. Sie können heute am archäologischen Fundort Campo Arqueológico da Serra da Aboboreira besichtigt werden. Im 5. oder 4. Jahrhundert v. Chr. entstanden keltische Siedlungen der Castrokultur. Aus dieser Zeit stammt der Goldschatz, der als umfangreiche Schmucksammlung Tesouro de Baião (dt.: Schatz von Baião) im Lissabonner Archäologiemuseum Museu Nacional de Arqueologia liegt. Aus der Zeit nach der folgenden römischen Eroberung sind Grabstätten, Schrifttafeln, Reste eines Jupiter-Tempels, ein Meilenstein und andere Teile einer Römerstraße erhalten geblieben.

711 eroberten die Mauren das Gebiet. Der Kreuzritter Dom Arnaldo zeichnete sich in den Feldzügen der Reconquista gegen die Araber aus, wofür ihm der König Kastiliens im Jahr 985 das hiesige Gebiet übergab. Über D.Arnaldo ist nicht viel bekannt, möglicherweise war er fränkischer, eher aber baskischer Abstammung, vermutlich aus Bayonne. Er war Begründer des Adelsgeschlecht der Bayãos, woher sich der heutige Ortsname ableitete. Möglicherweise rührt der Ortsname aber auch aus einer ursprünglich lateinischen Bezeichnung für braun-gelbe Farbgebung, baio, woraus vor Eintreffen der Araber die Ortsbezeichnung Baian wurde, und die später dann ihrerseits die Namensgebung des Adelsgeschlecht bedingte.[3] D.Arnaldos Ur-Urenkel wurde als Egas Moniz Erzieher des ersten portugiesischen Königs D.Afonso Henriques.

König D.Manuel I. gab dem Ort 1513 Stadtrechte. [4]

Verwaltung

Kreis Baião

Baião ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Concelho) im Distrikt Porto. Am 30. Juni 2011 hatte der Kreis 20.525 Einwohner auf einer Fläche von 174,5 km²[1].

Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Amarante, Peso da Régua, Mesão Frio, Resende, Cinfães sowie Marco de Canaveses.

Mit der Gebietsreform im September 2013 wurden mehrere Gemeinden zu neuen Gemeinden zusammengefasst, sodass sich die Zahl der Gemeinden von zuvor 20 auf 14 verringerte.[5]

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Baião:

Bevölkerungsentwicklung

Einwohnerzahl im Kreis Baião (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
9.939 17.944 23.139 26.886 28.864 24.438 22.456 22.355 20.525

Kommunaler Feiertag

  • 24. August

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Baião  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. 2,0 2,1 Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. João Fonseca: Dicionário do Nome das Terras. 2.Auflage, Casa das Letras, Cruz Quebrada 2007, S.47 (ISBN 978-9724617305)
  4. www.verportugal.net , abgerufen am 3. Dezember 2013
  5. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 16. März 2014

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Baião (Portugal) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.