Bahre (Fluss) - LinkFang.de





Bahre (Fluss)


Bahre

Daten
Lage Osterzgebirge, Sachsen, Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Seidewitz → Gottleuba → Elbe → Nordsee
Quelle als Bahrebach nördlich Breitenau (Stadt Bad Gottleuba-Berggießhübel)
Quellhöhe 505 m ü. NN
Mündung in Pirna zwischen den Ortsteilen Zuschendorf und Zehista in die Seidewitz
Mündungshöhe 150 m ü. NN
Höhenunterschied 355 m
Länge 16 km

Linke Nebenflüsse Wingendorfer Bach, Bornaer Bach
Rechte Nebenflüsse Gersdorfer Bach
Durchflossene Stauseen Rückhaltebecken Friedrichswalde-Ottendorf
Mittelstädte Pirna
Kleinstädte Bad Gottleuba-Berggießhübel
Gemeinden Bahretal

}} Die Bahre ist ein rechter Nebenfluss der Seidewitz.

Verlauf

Sie entspringt als Bahrebach ca. 1,5 km nördlich des Ortes Breitenau (Stadt Bad Gottleuba-Berggießhübel) bei 505 m ü. NN . Die Bahre bildet sich bei Gersdorf (Gemeinde Bahretal) aus drei weiteren Quellbächen: bei der Sandmühle aus dem Wingendorfer Bach, bei der Falkenmühle aus dem Gersdorfer Bach und in Höhe der Bornmühle aus dem Bornaer Bach.

Oberhalb von Friedrichswalde-Ottendorf (Gemeinde Bahretal) wird die Bahre durch ein Rückhaltebecken gestaut. Die Krone ist 253 m lang und liegt auf einer Höhe von 263 m ü. NN. Die Mauer hat eine Höhe von 20 m.

Nördlich von Friedrichswalde-Ottendorf überspannt die 325 m lange und bis zu 28 m hohe Bahretalbrücke das Tal. Über die Brücke verläuft die Staatsstraße S170 als Querverbindung von der Bundesautobahn 17 zur Staatsstraße S173 in Cotta.

Nach 16 km mündet die Bahre in einer Höhe von 150 m ü. NN in Pirna zwischen den Ortsteilen Zuschendorf und Zehista in die Seidewitz.

Name

Der Name leitet sich vom althochdeutschen „bar“ (so viel wie leer) und „para“ (so viel wie Blöße, Waldblöße, abgetriebener Wald) her und bedeutet somit leere Fläche, Öde oder Waldblöße. Die Quelle der Bahre liegt auf einer solchen leeren Fläche oder Waldblöße.

Ehemalige Mühlen

Viele Mühlen existieren nicht mehr, einige sind umgebaut und dienen anderen Zwecken [1]:

Weblinks

  1. Fischer: Spuren alter Mühlen an der Gottleuba (PDF; 8,4 MB)

Kategorien: Gewässer im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge | Fluss in Sachsen | Fluss in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahre (Fluss) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.