Bahnstromnetz - LinkFang.de





Bahnstromnetz


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Dieser Artikel oder Abschnitt stellt vorwiegend nur die Situation in einem bestimmten Staat dar.

Ein Bahnstromnetz ist ein Stromnetz zur Versorgung elektrischer Eisenbahnen.

Der Aufbau eines eigenständigen Bahnstromnetzes ist im Regelfall nur dann sinnvoll, wenn der Bahnbetrieb mit Einphasenwechselstrom verminderter Frequenz wie in Deutschland[1], Österreich, Norwegen, Schweden und der Schweiz erfolgt.

Alternativ kann auf den Aufbau eines Bahnstromnetzes verzichtet werden, wenn der Drehstrom in den Unterwerken der Bahn mit Hilfe rotierender Umformer oder elektronischer Umrichter in die für die Speisung der Oberleitung nötige Spannung und Stromart umgeformt wird. Bei Bahnen, die mit Gleichstrom fahren, wird dieses Verfahren grundsätzlich angewandt. Auch bei Bahnen, die mit Einphasenwechselstrom verminderter Frequenz fahren, wird dies durchgeführt und zwar in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Norwegen und Südschweden. In diesen Gebieten konnte auf den Aufbau eigener Bahnstromnetze verzichtet werden.

Das deutsche Bahnstromnetz hat eine Frequenz von 16,7 Hz und verfügt über 110-kV-Hochspannungsleitungen mit einer Gesamtlänge von etwa 7400 km und 15-kV-Oberleitungen.[1] Es hat aufgrund der starken Lastwechsel anfahrender und verzögernder Züge an verschiedenen Stellen und mehrerer Einspeisepunkte die Eigenschaften eines Smartgrids.[1] Sowohl eigene Kraftwerke als auch Anbindungen an andere Verbundsysteme[1] und das österreichische und schweizerische Bahnstromnetz sichern die Energieversorgung.

Als Kuriosum sei erwähnt, dass die mit Einphasenwechselstrom bei einer Frequenz von 25 Hz betriebene Mariazellerbahn über ein eigenes Bahnstromnetz zur Versorgung ihrer Anlagen verfügt. Als weitere Ausnahme gilt auch die etwas über 20 km lange Rübelandbahn mit dem für Deutschland ungewöhnlichen Stromsystem mit 25 kV/50 Hz.

Gebiete mit Bahnstromnetzen

  • Deutschland (außer Mecklenburg-Vorpommern und Teilen Brandenburgs), Gesamtlänge 7959 km
  • Schweiz
  • Nordschweden
  • Südnorwegen, versorgt vom Wasserkraftwerk Hakavik, sonst wie in Schweden dezentrale Bahnstromversorgung
  • Österreich. Es existieren neben den von den ÖBB betriebenen 15 kV mit 16,7 Hz betrieben Bahnstromnetz mehrere Bahnstromnetze wie ein System mit 25 kV und 50 Hz auf der Raab-Ödenburg-Ebenfurter Eisenbahn und ein System mit 25 Hz auf der Mariazellerbahn.
  • USA (im Gebiet um Washington und New York zur Versorgung der dort mit Einphasenwechselstrom mit einer Frequenz von 25 Hertz betriebenen Bahnen)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Sönke Gäthke: STROMVERTEILUNG – Smartes Netz von der Bahn , Deutschlandfunk – „Forschung aktuell“ vom 28. März 2014

Kategorien: Bahnstromtechnik | Elektrische Energieverteilung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstromnetz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.