Bahnstrecke Kuřim–Veverská Bítýška - LinkFang.de





Bahnstrecke Kuřim–Veverská Bítýška


Kuřim–Veverská Bítýška
Streckenlänge:8,4 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
von Brno
0,00 Kuřim
nach Havlíčkův Brod
2,5 Moravské Knínice früher Mährisch Kinitz
6,4 Chudčice
8,4 Veverská Bítýška

Die Bahnstrecke Kuřim–Veverská Bítýška war eine Nebenbahn in Tschechien, die ursprünglich durch die private Lokalbahn Gurein–Bittischka-Eichhorn (tschech.: Místní dráha Kuřim–Veverská Bítýška) errichtet worden war. Die Strecke verlief von Kuřim (Gurein) nach Veverská Bítýška (Eichhorn Bittischka) in Südmähren. Die Strecke wurde 1936 stillgelegt.

Geschichte

Ein erstes Eisenbahnprojekt zur Anbindung von Veverská Bitýška stammte schon von 1868, als eine Eisenbahnverbindung von Brünn nach Deutschbrod durch das Svratkatal vorgesehen wurde. Diese Strecke wurde später weiter südlich entlang der Bobrava und Jihlava erbaut.

Am 12. September 1910 wurde dem Vizepräsidenten der Napajedler Zuckerfabriksgesellschaft Dr. Cyrill Seifert in Napajedl die Konzession „zum Baue und Betriebe einer als normalspurige Localeisenbahn auszuführenden Locomotiveisenbahn von der Station Gurein der k.k. Staatsbahn nach Bittischka Eichhorn“ erteilt. [1] Das Aktienkapital der Gesellschaft betrug insgesamt 518.000 Kronen, aufgeteilt in 1295 Stück Stammaktien zu je 400 Kronen.[2]

Am 16. Februar 1911 wurde die Strecke eröffnet. Den Betrieb führte die Brünner Local-Eisenbahn-Gesellschaft (BLEG) im Auftrag der Lokalbahn Gurein–Bittischka-Eichhorn aus. Im selben Jahre entstand zwischen dem Kaolinwerk Maršov und dem Bahnhof Veverská Bitýška eine Seilbahn, mittels der das Kaolin auf dem Schienenweg transportiert werden konnte.

Der Fahrplan von 1929 weist nur zwei tägliche Zugpaare aus, die für die Gesamtstrecke in beiden Fahrtrichtungen jeweils 22 Minuten benötigten.

Am 3. Oktober 1936 wurde der Verkehr auf der Lokalbahn eingestellt. Am 22. November 1937 wurde die Strecke endgültig stillgelegt, nachdem sämtliche betriebsfähigen Fahrzeuge an die Otrokovicko–Zlínsko–Vizovická dráha (OZVD) verkauft worden waren. Die Lokalbahn-Gesellschaft wurde in der Folge aufgelöst.

1940 wurde der Abschnitt Kuřim–Moravské Knínice für den Materialtransport zur Baustelle der Reichsautobahn Wien–Breslau wieder in Betrieb genommen. Nach der Einstellung der Bauarbeiten 1943 diente die Trasse weiter als Anschlussbahn für die unterirdische Fabrik Axinit[3] zur Flugzeugmotorenproduktion der Klöckner-Werke. Erst nach 1945 wurde die Strecke endgültig aufgegeben.

Fahrzeugeinsatz

Die Lokalbahn Gurein–Bittischka-Eichhorn beschaffte für ihre Strecke zwei vierfachgekuppelte Lokalbahnlokomotiven, wie sie auch von den k.k. Staatsbahnen als Reihe 178 beschafft wurden. Sie erhielten die Nummern 1 und 2.

Nach der Stilllegung der Strecke kam die Nummer 1 zur OZVD und erhielt dort die Nummer 422.901. Beide Lokomotiven gelangten später als 422.0112 und 422.0106 noch in den Bestand der Tschechoslowakischen Staatsbahnen (ČSD). Sie wurden dort erst 1961 bzw. 1963 ausgemustert.

Literatur

  • Zdeněk Hudec u.a.: Atlas drah České republiky 2006-2007, 2. Auflage; Verlag Pavel Malkus, Praha, 2006, ISBN 80-87047-00-1

Einzelnachweise

  1. http://alex.onb.ac.at/cgi-content/anno-plus?aid=rgb&datum=19100004&seite=00000475
  2. http://www.geerkens.at/wpdetail.php?katalog=1&id=51
  3. siehe auch unter: Decknamen nationalsozialistischer Geheimobjekte

Weblinks

 Commons: Bahnstrecke Kuřim–Veverská Bítýška  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke Kuřim–Veverská Bítýška (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.