Bahnhof Venezia Santa Lucia - LinkFang.de





Bahnhof Venezia Santa Lucia


Der Bahnhof Venezia Santa Lucia (italienisch Stazione di Venezia Santa Lucia ) ist der Hauptbahnhof von Venedig. Er ist ein Kopfbahnhof und der einzige Bahnhof auf der Insel von Venedig. Seinen Namen hat er von der Santa-Lucia-Kirche, die ursprünglich an diesem Ort stand und für den Bau des Bahnhofs 1861 abgerissen wurde. Ein Gedenkstein auf der Mitte des Platzes erinnert an die ehemalige Kirche.

Verkehrsanbindung

Über den Ponte della Libertà (Brücke der Freiheit) ist der Bahnhof mit dem Knotenbahnhof Venezia Mestre auf dem Festland verbunden und damit auch mit dem restlichen FS-Netz. Im Rahmen der TEN-Achse Nr. 6 (Lyon–Mailand–Venedig–Triest–Budapest) bzw. des PAN-Korridors Nr. 5 (Venedig–Maribor–Budapest–Kiew) soll Venedig auch an die geplanten Hochgeschwindigkeitsstrecken Verona–Venedig und Venedig–Triest angebunden werden.

Acht Linien der Vaporetto-Wassertaxisystems bedienen den Bahnhof:

Linie Linienweg
1 Piazzale Roma – Ferrovia – Rialto – San Marco – Lido
2 San Zaccaria – Giudecca – Tronchetto – P.le Roma – Ferrovia – Rialto – San Marco (– Lido)
4.1 Murano – F.te Nove – Ferrovia – P.le Roma – Giudecca – San Zaccaria – F.te Nove – Murano
4.2 Murano – F.te Nove – San Zaccaria – Giudecca – P.le Roma – Ferrovia – F.te Nove – Murano
5.1 Lido – F.te Nove – Ferrovia – P.le Roma – San Zaccaria – Lido
5.2 Lido – San Zaccaria – P.le Roma – Ferrovia – F.te Nove – Lido
DM Murano – Ferrovia – P.le Roma – Tronchetto
N San Zaccaria – Giudecca – Tronchetto – P.le Roma – Ferrovia – Rialto – San Marco – Lido
(Nachtlinie)

Baugeschichte

Das jetzige Erscheinungsbild des Bahnhofs ist ein Ergebnis einer Reihe von Entwürfen, die seit 1924 durch den Architekt Angiolo Mazzoni sowie durch einen Wettbewerb von 1934 entstanden sind. Gewinner des Wettbewerbs war Virgilio Vallot (1901–1982).[1] Beide Architekten arbeiteten bei der Ausführung des Bahnhofs, vor allem des Empfangsgebäudes und der Halle, in den Jahren 1936 bis 1943 eng zusammen. Der Bau wurde nach Kriegsende unter der Leitung des Architekten Paolo Perilli weitergeführt und 1952 fertiggestellt.

Weblinks

 Commons: Bahnhof Venezia Santa Lucia  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Vallot, Virgilio, architetto


Kategorien: Verkehrsbauwerk in Venedig | Bahnhof in Venetien | Bahnhof in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof Venezia Santa Lucia (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.