Bahnhof Pfeddersheim - LinkFang.de





Bahnhof Pfeddersheim


Pfeddersheim
Daten
Lage im Netz Haltepunkt
Bahnsteiggleise

2

Abkürzung

FPD

IBNR 8004788
Vorlage:Infobox Bahnhof/Wartung/IBNR in Wikidata verschieden von lokaler IBNR
Kategorie

6

Eröffnung

1884

Profil auf Bahnhof.de Pfeddersheim
Architektonische Daten
Baustil

Neoklassizismus

Lage
Stadt/Gemeinde

Worms

Ort/Ortsteil

Pfeddersheim

Land Rheinland-Pfalz
Staat Deutschland
}
Eisenbahnstrecken

Bahnhöfe in Rheinland-Pfalz
i16i16i18

Der Haltepunkt Pfeddersheim ist ein Haltepunkt (ehemals Bahnhof) im Wormser Stadtteil Pfeddersheim. Er ist neben dem Wormser Hauptbahnhof einer von zwei Personenbahnhöfen im Stadtgebiet der rheinhessischen Stadt Worms. Er wird vom Bahnhofsmanagement Mainz verwaltet. Das Bahnhofsgebäude gilt heute als Kulturdenkmal.[2]

Geschichte

Das Bahnhofsgebäude wurde 1884 im Zuge des Baus der Rheinhessenbahn von der Hessischen Ludwigsbahn errichtet. Es weist dabei eine für die damalige Zeit großzügige, aber dennoch eine für mittelgroße Gemeinden typische Größe eines Bahnhofsgebäudes auf.

Der dreigeschossige Bau wurde aus Sandsteinquadern mit einem flach geneigten Satteldach errichtet. Der Bau ist des Weiteren axial mit hervorgehobener Mittelachse und einem Zwerchgiebel gestaltet worden. Der neoklassizistische Bau weist zudem durchgehend sachliche Formen mit ausgewogenen Proportionen auf. Als das Bahnhofsgebäude gebaut wurde, richtete man im Obergeschoss Wohnungen ein, die Räume des Erdgeschosses dienten als Dienst- und Schalterräume.

In den folgenden Jahrzehnten baute man dann noch Richtung Westen einen erdgeschossigen Warteraum an. Diesen führte man auch mit einem Satteldach aus. Zudem baute man an das Bahnhofsgebäude 1985 ein Stellwerk an. Dieses führte man wiederum mit Fachwerk aus. Mit Inbetriebnahme des elektronischen Stellwerks Rheinhessen-Weinstraße im Jahr 2004 wurde der Bahnhof Pfeddersheim betrieblich zu einem Haltepunkt zurückgebaut. Der bis dato vorhandene Zwischenbahnsteig wurde durch einen Außenbahnsteig am südlichen Richtungsgleis ersetzt.

Zugbetrieb

In Pfeddersheim halten heute[3] ausschließlich Regionalbahnen. Von hier aus sind die größeren Städte Bingen am Rhein, Alzey und Worms durch eine Regionalbahn ohne Umstieg sowie Mainz, Frankfurt am Main, Ludwigshafen am Rhein und Mannheim mit einem Umstieg zu erreichen. Die Regionalbahnen fahren hier im Stundentakt, in der Hauptverkehrszeit zwischen Monsheim und Worms im Halbstundentakt. So ist Pfeddersheim günstig an die Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main angebunden.

Linie Strecke Taktfrequenz
RB 35 Worms HbfPfeddersheimMonsheimAlzeyArmsheimGau-BickelheimGensingen-HorrweilerBingen (Rhein) Stadt Stundentakt, zwischen Worms und Monsheim in der werktäglichen Hauptverkehrszeit Halbstundentakt

Infrastruktur

Empfangsgebäude

Nördlich des Bahnsteiges zu Gleis 1 befindet sich das 1884 erbaute Empfangsgebäude des Bahnhofs. Heute ist das Empfangsgebäude für Bahnreisende verschlossen; hier befinden sich Wohnungen.

Bahnsteiganlagen

Der Bahnhof Pfeddersheim hat zwei Bahnsteige mit zwei Gleisen. Der Bahnsteig zu Gleis 1 ist dabei der Hausbahnsteig.

Von Gleis 1 fahren die Züge Richtung Alzey und Bingen am Rhein ab, während Gleis 2 für die Züge in Richtung Worms genutzt wird. Beide Bahnsteige sind durch die Paternusstraße zu erreichen, die etwas westlich der Bahnsteige des Bahnhofs die Rheinhessenbahn kreuzt. Außerdem ist der Bahnhof gut durch die unmittelbar südlich verlaufende Bundesstraße 47 zu erreichen.

Beide Bahnsteige sind zudem barrierefrei durch Rollstuhlrampen zu erreichen.

Des Weiteren befinden sich auf dem Bahnhofsvorplatz zahlreiche Fahrradabstellanlagen.

Anschluss an den ÖPNV

Auf dem Bahnhofsvorplatz befindet sich eine Omnibushaltestelle, an dem Omnibusse der Linie 405 halten. Im Spätverkehr verkehrt außerdem die Linie 415. Alle Linien werden dabei von der Busverkehr Rhein-Neckar GmbH (BRN) angeboten. Zu erreichen sind durch diese Linien der Wormser Hauptbahnhof sowie das Wormser Stadtgebiet. Zudem verkehren vom Bahnhofsvorplatz Ruftaxis der Linie 4903. Zu erreichen ist dadurch Flörsheim-Dalsheim.

Des Weiteren befinden sich in der Nähe des Empfangsgebäudes zahlreiche Parkplätze.

Literatur

  • Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland – Band 10: Kulturdenkmäler in Rheinland Pfalz – Stadt Worms, herausgegeben im Auftrag des Ministeriums für Bildung und Kultur vom Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz, Wernersche Verlagsgesellschaft Worms, S. 270–271

Weblinks

 Commons: Bahnhof Pfeddersheim  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Quelle: Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Rheinland-Pfalz für Worms als PDF-Datei, S. 18
  2. Stand: Fahrplanjahr 2016

Kategorien: Verkehr (Worms) | Bahnhof in Rheinland-Pfalz | Kulturdenkmal in Worms | Bauwerk in Worms

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof Pfeddersheim (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.