Bahnhof Köln-Bocklemünd - LinkFang.de





Bahnhof Köln-Bocklemünd


Köln-Bocklemünd
Daten
Lage im Netz Durchgangsbahnhof
Abkürzung

KKBO

Eröffnung

1899

Lage
Stadt/Gemeinde

Köln

Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
}
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16

Der ehemalige Bahnhof Köln-Bocklemünd lag an der Bahnstrecke Köln–Mönchengladbach (Streckenkilometer 5,6), unmittelbar an der Bundesstraße 59 im Süden des Kölner Stadtteils Bocklemünd/Mengenich und wurde Anfang der 1970er Jahre stillgelegt und danach zum größten Teil abgewrackt.

Nutzungsdauer

Der Bahnhof wurde 1899 eröffnet. Im Zweiten Weltkrieg wurden viele Teile des alten Bahnhofes zerstört, da unmittelbar am Bahnhof der Einmarschweg der amerikanischen Armee zur Kölner Innenstadt entlangführte. Schon damals gab es eine Diskussion, ob der Bahnhof wieder aufgebaut werden sollte. Man entschied sich knapp für eine Wiederinbetriebnahme.

Nach dem Krieg wurde der Bahnhof wieder aufgebaut, allerdings wurde das alte Empfangsgebäude nicht mehr wieder errichtet und durch einen kleineren Neubau ersetzt. Durch den Neubau der WDR-Studios Bocklemünd in den 1960er Jahren bekam der Bahnhof noch einmal einen kurzen Passagierboom.

Als das Passagieraufkommen vor allem durch den Neubau der Kölner Stadtbahn bis nach Bocklemünd und durch neue Busverbindungen in der Folgezeit immer mehr nachließ, wurde der Bahnhof Anfang der 1970er Jahre fast völlig aus dem Fahrplan genommen. Nur zu Stoßzeiten oder zu Fußballspielen des 1. FC Köln hielten bis 1974 hier noch wenige Regionalzüge. Ende 1974 wurde der Bahnhof dann komplett stillgelegt.

Im November 1980 wurde der Bahnhof für einen Tag wieder in Betrieb genommen, weil aufgrund der Papstmesse am Butzweilerhof ein enormer Pilgeransturm herrschte.

Mitte der 1980er Jahre wurde der Bahnhof schließlich abgerissen.

Der Bahnhof heute

Heute erinnert noch eine alte Unterführung an den Standort des ehemaligen Bahnhofes. Die Unterführung wurde komplett mit Beton verfüllt. Die Bahnsteige wurden abgerissen, das in den 1950er Jahren neu errichtete Empfangsgebäude dient mittlerweile einem Schrottplatz. Daher ist der ehemalige Bahnhof heute nur noch schwer zu erahnen.

Hinter dem Bahnhof in Richtung Köln befanden sich eine Verladerampe und eine Überholstelle, die noch bis in die 1990er Jahre genutzt wurden. Die Verladerampe diente bis Ende der 1990er Jahre dem Schrottplatz. Die Gleise (auch die der Überholstelle) wurden Ende der 1990er Jahre komplett entfernt. Die Verladerampe wurde Mitte 2006 abgerissen.

Mögliche Reaktivierung

Nach einer Vorlage für die Verbandsversammlung des Zweckverband Nahverkehr Rheinland wird die Reaktivierung des Bahnhofs als Haltepunkt angestrebt. Vorbedingung ist hierfür die Einrichtung eines S-Bahn-Verkehrs auf der Strecke (Mönchengladbach – Grevenbroich –) Pulheim – Köln, die Teil des mittelfristigen Planungskonzeptes des NVR (Zielnetze 2020 und 2030) ist.[2]

Einzelbelege

  1. Vorlage zur Sitzung der Verbandsversammlung am 12.12.2014 : Reaktivierung des Haltepunktes Köln-Bocklemünd. Zweckverband Nahverkehr Rheinland, abgerufen am 9. Dezember 2014 (Drucksache 3-02-14-1.11).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof Köln-Bocklemünd (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.