Bahnhof Dalheim - LinkFang.de





Bahnhof Dalheim


Dalheim
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

1

Abkürzung

KDAL

IBNR 8001365
Vorlage:Infobox Bahnhof/Wartung/IBNR in Wikidata verschieden von lokaler IBNR
Kategorie

6

Eröffnung

1879

Lage
Stadt/Gemeinde

Wegberg

Ort/Ortsteil

Dalheim

Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
}
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16i18

Der Bahnhof Dalheim ist ein Bahnhof im Stadtteil Dalheim der Stadt Wegberg im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg. Der Bahnhof war ein bedeutender Grenzbahnhof zu den Niederlanden und Trennungsbahnhof der Bahnstrecke Jülich–Dalheim vom Eisernen Rhein.

Die Bahnstrecke Jülich–Dalheim ist mittlerweile von Dalheim bis zum Bahnhof Ratheim demontiert und der Eiserne Rhein zwischen Dalheim und Roermond betrieblich gesperrt, so dass der Bahnhof derzeit nur als Endbahnhof einer Regionalbahn Bedeutung hat. Die Reaktivierung des Eisernen Rheins wurde zeitweise diskutiert.

Geschichte

Von besonderer Bedeutung für die Dalheimer Ortsgeschichte war die Fertigstellung der als Eiserner Rhein bezeichneten grenzüberschreitenden Bahnstrecke, die seit 1879 das Ruhrgebiet mit dem Hafen von Antwerpen verbindet. Viele Auswanderer in die Vereinigten Staaten verließen mit der Bahn über Dalheim Deutschland. 1911 wurde daher der Grenzbahnhof um eine Halle für Auswanderer aus Deutschland oder Osteuropa erweitert, da diese bis zur Bereitstellung eines Schiffes in Antwerpen an der Grenze auf die Weiterreise warten mussten. In jenem Jahr wurde auch die Bahnstrecke Jülich–Dalheim eröffnet. Nach dem Ersten Weltkrieg nahm die Auswanderung ab und der Bahnhof verlor seine Bedeutung.

1953 wurde der grenzüberschreitende Personenverkehr und 1991 der Güterverkehr eingestellt.

1979 brannte das schon lange ungenutzte, größtenteils aus Holz gebaute Bahnhofsgebäude ab und der Bahnverkehr Richtung Hückelhoven-Baal wurde wenig später eingestellt.

Verkehr

Bahn

Derzeit wird der Bahnhof regelmäßig nur im Personennahverkehr durch die Schwalm-Nette-Bahn (RB 34, bis Dezember 2014 RB 39) von der Rurtalbahn GmbH im Auftrag der DB Regio NRW mit RegioSprintern angefahren. Die Linie verkehrt wochentags in der Hauptverkehrszeit im Stunden-, sonst im Zwei-Stunden-Takt.

Linie Linienverlauf Takt
RB 34 Schwalm-Nette-Bahn:
Mönchengladbach Hbf – Rheydt Hbf – Mönchengladbach-Rheindahlen – Mönchengladbach-Genhausen – Wegberg – Arsbeck – Dalheim
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2015
60 min

Bus

Am Bahnhof Dalheim ist eine Haltestelle der AVV-Buslinie 413, deren Abfahrtszeiten teilweise an die Ankunft des Zuges in Dalheim angepasst sind, damit zwischen Bus und Bahn ohne Wartezeit umgestiegen werden kann.

Linie Verlauf
413 Wegberg – Dalheim Bf. – Wassenberg – Heinsberg Bf.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bahnhof Dalheim  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Bahnhof im Kreis Heinsberg | Wegberg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof Dalheim (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.