Bad Traunstein - LinkFang.de





Bad Traunstein


Bad Traunstein
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Zwettl
Kfz-Kennzeichen: ZT
Fläche: 47,45 km²
 :
Höhe: 923 m ü. A.
Einwohner: 1.041 (1. Jän. 2016)
Postleitzahl: 3632
Vorwahl: 02878
Gemeindekennziffer: 3 25 28
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Wiegensteinstraße 2
3632 Bad Traunstein
Website: www.traunstein.gv.at
Politik
Bürgermeisterin: Angela Fichtinger (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
18
1
18 
Lage der Marktgemeinde Bad Traunstein im Bezirk Zwettl
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Bad Traunstein (ehem. Traunstein [im Waldviertel]) ist eine Marktgemeinde mit 1041 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) im Bezirk Zwettl in Niederösterreich.

Geografie

Bad Traunstein liegt im Waldviertel in Niederösterreich ca. 25 km südlich der Bezirkshauptstadt Zwettl. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 47,45  km², 58,8 % der Fläche sind bewaldet. Bad Traunstein liegt zwischen 850 und 948 m Seehöhe. Der Wachtstein ist die höchste Erhebung und bietet einen Blick über das gesamte Waldviertel.

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende 14 Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2015[1]):

  • Bad Traunstein (309)
  • Biberschlag (36)
  • Dietmanns (80)
  • Gürtelberg (11)
  • Haselberg (39)
  • Hummelberg (75)
  • Kaltenbach (81)
  • Pfaffings (39)
  • Prettles (20)
  • Schönau (59)
  • Spielberg (89)
  • Stein (90)
  • Walterschlag (26)
  • Weidenegg (93)

Nachbargemeinden

Schönbach Grafenschlag Sallingberg
Ottenschlag
Bärnkopf Gutenbrunn Martinsberg

Geschichte

Traunstein wird 1361 erstmals urkundlich erwähnt. 1371 wird der Ort zwar noch nicht als Markt, aber als Pfarre und Sitz eines Landesgerichts genannt. Urkunden aus dem Jahr 1580 erwähnen die Marktgerechtigkeit und eine Pfarrschule. Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilt der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Nachdem seit 2006 mit der Nachbargemeinde Ottenschlag ein Konkurrenzkampf um den Gesundheitstourismus im Waldviertel entbrannt war,[2] konnte sich Traunstein in der Folge einen Vorsprung sichern. So wurde am 12. Oktober 2008 nach 18-monatiger Bauzeit ein um 18 Millionen Euro errichtetes und durch die öffentliche Hand unterstütztes Kurzentrum durch Landeshauptmann Erwin Pröll eröffnet. Insgesamt können damit 100 verschiedene Therapieformen angeboten werden, wobei die Gewichtung auf Moor- und Fangoanwendungen liegt.[3] Damit war für die Gemeinde der Weg zu der per Gemeinderatsbeschluss vom 9. September 2009 angestrebten Umbenennung auf „Bad Traunstein“ geebnet. Aufgrund eines Beschlusses der NÖ-Landesregierung darf die Gemeinde seit 20. Mai 2010 offiziell den Zusatz Bad tragen.[4] Mit diesem werbewirksamen Zusatz soll das umfassende Gesundheitsangebot noch deutlicher zur Geltung kommen.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1089 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1121 Einwohner, 1981 1244 und im Jahr 1971 1274 Einwohner.

Politik

Bürgermeisterin der Marktgemeinde ist seit 2005 Angela Fichtinger (ÖVP) als Nachfolgerin von Anton Trondl, als Vizebürgermeister fungiert Johann Stadler.[5] Amtsleiterin ist Monika Mach.

Im Marktgemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 bei insgesamt 19 Sitzen folgende Mandatsverteilung: SPÖ 1, ÖVP 18.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bad Traunstein

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 37, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 149. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 496. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 46,92 %.

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Bad Traunstein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria, Bevölkerung am 1. Jänner 2015 nach Ortschaften
  2. ORF vom 5. Februar 2006: Zwist um Kurzentren im Waldviertel (abgerufen am 19. Mai 2010)
  3. Land Niederösterreich: Neues Kurzentrum Bad Traunstein eröffnet (abgerufen am 19. Mai 2010)
  4. Marktgemeinde Bad Traunstein, am 17. Mai 2010: Bad Traunstein (abgerufen am 19. Mai 2010)
  5. Marktgemeinde Bad Traunstein [1] (abgerufen am 11. März 2014)

Kategorien: Kurort in Niederösterreich | Bad Traunstein | Ort im Bezirk Zwettl | Gemeinde in Niederösterreich

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bad Traunstein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.