BASCOM - LinkFang.de





BASCOM


Dieser Artikel behandelt eine BASIC-Entwicklungsumgebung für Mikrocontroller. Für die gleichnamige Implementierung der Programmiersprache BASIC von Microsoft siehe BASCOM (Microsoft).

BASCOM, für BASIC compiler stehend, ist eine von Mark Alberts entwickelte Familie von Cross-Compilern, die BASIC mitsamt einigen proprietären Erweiterungen in ausführbare Maschinensprache für mehrere Prozessorarchitekturen für eingebettete Systeme übersetzen kann. Unterstützt werden Mikrocontroller der AVR-Architektur und die MCS-51-Familie. Die Cross-Compiler laufen unter Microsoft Windows und bieten neben der reinen Übersetzungsfunktion auch noch eine Entwicklungsumgebung und Emulatoren der jeweiligen Zielsysteme, die das Testen unter dem Entwicklungssystem erlauben. Ferner stehen Schnittstellen zur Verfügung, die es ermöglichen, den erzeugten Code in die Zielsysteme zu übertragen. Die Cross-Compiler sind nur kommerziell erhältlich. Eine kostenfrei erhältliche Demoversion ist dahingehend eingeschränkt, dass der erzeugte Code nur maximal einen Umfang von vier Kilobyte haben darf. Ansonsten ist die Demo voll funktionsfähig, womit die Bascom-Demoversion somit für einige der kleineren Atmel-Microcontroller (z.B. ATtiny) ausreichend ist, da diese sowieso nur einen kleinen Programmspeicher haben.

BASCOM unterstützt zahlreiche proprietäre Erweiterungen, die den speziellen Anforderungen bei eingebetteten Systemen gerecht werden. Der gegenüber einfacheren BASIC-Varianten deutlich erweiterte Satz elementarer Datentypen umfasst einzelne Bits, die auch als solche repräsentiert werden, ganze Zahlen mit 1, 2 oder 4 Bytes, sowohl mit als auch ohne Vorzeichen und Gleitkommazahlen mit 32 oder 64 Bit entsprechend dem Standard IEEE 754. Die Deklaration von Arrays mit einem elementaren Datentyp ist möglich. Eine spezielle Variante der Arrays sind die ebenfalls bei der Deklaration fest zu dimensionierenden Zeichenketten, die implizit durch ein Byte mit dem Wert 0 terminiert werden.

Da die Zielarchitekturen Gleitkommazahlen selbst nicht unterstützen, erfolgt dies durch eine zu BASCOM gehörende Bibliothek, die insbesondere auch die trigonometrischen Funktionen abdeckt. Die Bibliothek umfasst außerdem für die mehr Speicherplatz bietende AVR-Architektur die Unterstützung von TCP/IP-Sockets und die Ausgabe auf Flüssigkristallbildschirmen.

Ferner ist die Einbettung von Assemblercode in den BASIC-Programmtext möglich. Dies erfolgt entweder durch die Verwendung der entsprechenden Befehlsnamen der Maschinensprache, sofern sie nicht in Konflikt zu den bereits reservierten Wörtern stehen, oder durch das Einbetten der Assembler-Anweisungen in spezielle Schlüsselwörter. Um im Kontext der Maschinensprache direkt auf Basic-Variablen zugreifen zu können, steht eine Anweisung zur Verfügung, die die Adresse einer Variablen in ein Register lädt.

Versionen

  • BASCOM-AVR: BASIC-Compiler für die Mikrocontroller der Atmel AVR-Architektur
  • BASCOM-8051: BASIC-Compiler für die MCS-51 Familie von Mikrocontrollern
  • BASCOM-LT: Vorgängerversion von BASCOM-8051 speziell für AT89Cx051 Prozessoren, nicht mehr verfügbar.

Literatur

Weblinks


Kategorien: Programmierwerkzeug | BASIC

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/BASCOM (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.