Bärenfang - LinkFang.de





Bärenfang


Dieser Artikel behandelt den Likör, für das Gebäude auf dem Großen Waldstein siehe Bärenfang (Gebäude)

Bärenfang, auch Petzfang[1], ist ein aus Ostpreußen stammender Likör aus Honig, Gewürzen und hochprozentigem Alkohol. Bärenfang hat einen Alkoholgehalt zwischen 20 und 45 % Vol.

Geschichte

Der Bärenfang entstand im 15. Jahrhundert in ostpreußischen Haushalten. In manchen Teilen Ostpreußens wurde der Bärenfang auch als Meschkinnes (meškinis, von meška, litauisch f. Bär) bezeichnet. Seit 1945 verbreitete sich diese Spezialität weltweit.

Der erste kommerzielle Anbieter von Bärenfang war die Firma Teucke & König aus Königsberg, mit ihrer Marke Bärenjäger, deren ursprüngliche Flaschenetiketten von einem Jäger mit einem eingefangenen Bären geziert wurden. Große Exporterfolge machten den Likör international bekannt, so dass sich in der Folge die deutsche Bezeichnung Bärenjäger oder Barenjager (ohne Umlaute) für diese Likörspezialität im englischen Sprachraum einbürgerte.

In Polen und Litauen ist das Getränk ebenfalls beliebt und wird dort seit dem 16. Jahrhundert als Krupnik genossen. In Russland wird von der Firma Stolichnaya ein ähnliches Getränk aus Wodka, Honig und 24 verschiedenen Kräutern und Gewürzen unter dem Namen Okhotnichya (wörtl. "Jägervodka") vermarktet.

Aufgrund der einfachen Herstellung wird Bärenfang in Deutschland auch gerne zu Hause zubereitet.

Rezept

Blütenhonig wird in Wodka oder hochprozentigem Alkohol aufgelöst. Dazu gibt man z. B. Vanilleschoten, Zimtstangen, Nelken, Zitronenschale und andere Gewürze und lässt das ganze einige Tage ziehen. Danach wird der Bärenfang durch ein feines Sieb gefiltert und eventuell zum Reifen in ein dunkles Gefäß gefüllt. Der Likör darf nicht zu kalt aufbewahrt werden, weil sonst der Honig wieder auskristallisiert. Zur Herstellung von Bärenfang kursieren unzählige einfache oder kompliziertere Rezepte. Bärenfang wird meistens aus Blütenhonig hergestellt, da die Verwendung von Waldhonig (Honig aus Honigtau) eine bittere Note verursachen kann.

Weblinks

 Commons: Bärenfang  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Schnapslexikon des Bundesverbandes der Deutschen Klein- und Obstbrenner e. V.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Bärenfang (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.