Axel Stein - LinkFang.de





Axel Stein


Axel Stein (* 28. Februar 1982 in Wuppertal) ist ein deutscher Schauspieler und Komiker.

Karriere

Bereits mit zwölf Jahren spielte er in diversen Fernsehserien mehrere Gastrollen und war in der deutschen Werbung für das Tamagotchi-ähnliche Digimon Virtual Pets zu sehen. 1998 begann mit der Serie Hausmeister Krause seine Fernsehkarriere. In Marc Rothemunds Filmkomödie Harte Jungs wirkte er 2000 erstmals als Hauptdarsteller eines Kinofilms mit.

2001 und 2002 trat er als Gast in diversen deutschen Serien wie Der Fahnder und SK Kölsch auf und drehte Kinofilme wie Schule, Die Klasse von 99, Feuer, Eis & Dosenbier und Knallharte Jungs. Zur gleichen Zeit produzierte Stein auch seine erste eigene Comedy-Serie Axel! für das Fernsehen. 2003 wurde die Serie weiterentwickelt und ging dann mit dem Titel Axel! will’s wissen auf Sendung.

Es folgten weitere Rollen in Kinofilmen wie Barfuss (2005). Im Herbst 2006 war er im zweiten Teil der 7-Zwerge-Komödie 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug von Otto Waalkes zu sehen. Im Jahr 2007 spielte er in dem Film Kein Bund für’s Leben mit.

Stein tritt außerdem regelmäßig bei Show-Events von Kollegen wie beispielsweise Stefan Raab auf. 2011 war er Teil der Neubesetzung der Sat.1-Sendung Die Wochenshow. Ab Februar 2013 übernahm er die Hauptrolle in der Action-Comedy-Serie Turbo und Tacho, einem Ableger der Erfolgsserie Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei, in der er zuvor zweimal in der gleichen Rolle aufgetreten war.

Sein Regiedebüt gab Stein mit dem Horrorfilm Tape_13, der auf der Berlinale 2014 zu sehen war.[1]

Axel Stein lebt in Wuppertal.

Auszeichnungen

2002 gewann Stein den Deutschen Comedypreis in den Kategorien Bester Newcomer, Beste Comedyserie (Hausmeister Krause) und Bester Kinofilm (Knallharte Jungs). Er war 2003 erneut für den Deutschen Comedypreis in der Kategorie Bester Schauspieler nominiert, gewann den Jupiter Filmpreis als bester Nachwuchsdarsteller 2002 und erhielt eine Nominierung für den internationalen Fernsehpreis Rose d’OR in der Kategorie Beste Sitcom.

2005 war Axel Stein mit seiner Serie Axel will’s wissen! erneut für den Deutschen Comedypreis Beste Comedyserie nominiert. Im gleichen Jahr war er außerdem in Österreich für den Romy Award in der Kategorie Bester Nachwuchsdarsteller nominiert.

Filmografie

Motorsport

Er nahm 2006 an zwei Rennveranstaltungen der Mini Challenge Deutschland teil und belegte mit einem Punkt den 40. Platz in der Gesamtwertung. Als Gaststarter nahm er 2010 an einer und 2011 an zwei Rennveranstaltungen des Volkswagen Scirocco R-Cup teil. Bei der TV total Stock Car Crash Challenge wurde er 2006, 2008, 2009, 2011 und 2013 Erster, 2007 Zweiter und 2010 Dritter in der 1500-cm³-Klasse, 2010 gewann Steins Team TV total das Rodeorennen. Damit ist er nach Podestplatzierungen der erfolgreichste Teilnehmer (Stand: 12. Oktober 2013) bei der TV total Stock Car Crash Challenge.

Weblinks

 Commons: Axel Stein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Axel Stein: „Ich bin unheimlich ehrgeizig“. In: Neue Westfälische vom 14. Februar 2014 (abgerufen am 14. Februar 2014).


Kategorien: Darstellender Künstler (Wuppertal) | Schauspieler | Geboren 1982 | Rennfahrer (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Axel Stein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.