Axel Roos - LinkFang.de





Axel Roos


Dieser Artikel behandelt den Fußballspieler Axel Roos. Für den schwedischen Kriegshelden unter Karl XII., siehe Axel Erik Roos
Axel Roos
Spielerinformationen
Geburtstag 19. August 1964
Geburtsort RodalbenDeutschland
Position Abwehr, zuvor Angriff
Vereine in der Jugend
1971–1979
1979–1984
SG Thaleischweiler-Fröschen
1. FC Kaiserslautern
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1984–2001 1. FC Kaiserslautern 328 (18)
Stationen als Trainer
2001–2003
2003
2003–2006
2007–heute
2014–heute
FK Pirmasens (Manager)
FK Pirmasens (Trainer)
Albanien (Co-Trainer)
Axel Roos Fußballschule
K-Town Rush
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Axel Roos (* 19. August 1964 in Rodalben) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er arbeitet heute als Fußballtrainer.

Familie

Axel Roos, dessen Vater Ludwig Roos beim damaligen Regionalligisten FK Pirmasens gespielt hatte, wuchs in Thaleischweiler-Fröschen auf. Heute lebt er mit Ehefrau und Kindern in Otterberg bei Kaiserslautern.

Spielerkarriere

Roos war bis 1979 Jugendspieler bei der SG Thaleischweiler-Fröschen, anschließend war er sechs Jahre in der Jugend des 1. FC Kaiserslautern (1. FCK) aktiv. Für diesen Verein bestritt er dann als Profi zwischen 1984 und 2001 insgesamt 328 Spiele, davon 303 in der 1. und 25 in der 2. Bundesliga.[1] Die meisten seiner 18 Tore (17 in der 1., ein Tor in der 2. Liga) für den FCK schoss er in den 1980er Jahren, als er noch in der Offensive agierte.

Roos errang mit dem 1. FCK zwei Deutsche Meisterschaften (1991 und 1998), zwei DFB-Pokalsiege (1990 und 1996), den Supercupsieg 1991 und die Deutsche Hallenmeisterschaft 1997.[1] Damit ist er derjenige Spieler des Vereins, der bei den meisten Titelgewinnen mitgewirkt hat. Mit 22 Jahren Vereinszugehörigkeit hält er beim FCK den „Treuerekord“ seit Gründung der Bundesliga 1963.

Trainerkarriere

Nach dem Erwerb der Trainerlizenz war Roos Manager und Trainer beim FK Pirmasens. Bis Ende 2006 fungierte er als Co-Trainer der Albanischen Fußballnationalmannschaft unter der Regie von Cheftrainer Hans-Peter Briegel.[1] Nach einem kurzen Intermezzo als Fußballlehrer in Bahrain ist er Leiter und Trainer der Fußballschule Axel Roos in Otterberg.[2] Zudem arbeitet er seit 2014 als Trainer der deutsch-amerikanischen Soccer Academy K-Town Rush in Kaiserslautern.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Webpräsenz von Axel Roos: Über mich. Abgerufen am 14. Mai 2010.
  2. Axel Roos Fußballschule
  3. K-Town Rush


Kategorien: Person (Rodalben) | Sport (Pirmasens) | Sport (Landkreis Kaiserslautern) | Sport (Landkreis Südwestpfalz) | Fußballspieler (1. FC Kaiserslautern) | Geboren 1964 | DFB-Pokal-Sieger | Fußballspieler (Deutschland) | Deutscher Meister (Fußball) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Axel Roos (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.