Avro 503 - LinkFang.de





Avro 503


Avro 503
Typ: Wasserflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Avro
Erstflug: 28. Mai 1913
Stückzahl: 4 oder 5

Die Avro 503 war ein Doppeldecker-Flugzeug des britischen Herstellers Avro.

Allgemeines

Nach den Erfahrungen mit der 501 entstand bei Avro eine ebenfalls mit dem 100-hp-(101,4-PS)-Gnome-Motor bestückte Maschine mit geringfügig größeren Ausmaßen. Bezeichnet wurde dieses Flugzeug als Avro Type H. Wie die 501 war auch die Type H als Wasserflugzeug ausgelegt, ausgestattet mit einem Zentralschwimmer sowie Stützschwimmern an jedem Tragflügelende. Ein besonderes Augenmerk legte Avro bei der Konstruktion der Maschine auf die Möglichkeit der einfachen und schnellen Demontage des Flugzeugs.

Der erste Start fand am 28. Mai 1913 auf dem Fluss Adur statt, bereits am folgenden Tag führte Avro-Testpilot F. P. Raynham die erste Landung auf dem Meer in der Nähe von Brighton durch. Da beim folgenden Start einer der Schwimmer beschädigt worden war, wurden die Schwimmer im vorderen Bereich verstärkt.

Am 12. Juni 1913 erfolgte ein eine Stunde dauernder Demonstrationsflug über Brighton, dabei nahm Raynham einen Passagier mit und erreichte trotz des relativ hohen Gewichts ansprechende Steigleistungen.

Die Maschine, nun als Avro 503 bezeichnet, wurde Ende Juni von der Deutschen Kriegsmarine erworben, und war am 3. September 1913 unter ihrem Piloten Leutnant Langfeld das erste Flugzeug, das die Strecke WilhelmshavenHelgoland zurücklegte.

Eine weitere 503 wurde von der peruanischen Regierung geordert, es ist jedoch davon auszugehen, das eine Auslieferung auf Grund des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges nicht mehr stattgefunden hat.

Für den britischen Marineflieger des Royal Naval Air Service baute Avro drei weitere 503, alle Maschinen wurden bis September 1914 zu Landflugzeugen umgebaut. Eine 503 stürzte am 11. August 1915 ab, das letzte dieser Flugzeuge war bis Januar 1916 in Dienst.

Technische Daten

Avro 503
Kenngröße Daten
Länge     10,24 m
Höhe     3,89 m
Flügelspannweite oben     15,24 m
Flügelspannweite unten     14,33 m
Tragflügelfläche    ca. 43,4 m²
Antrieb    ein Gnome-Motor mit 74,6 kW (101,4 PS)
Höchstgeschwindigkeit    80,5 km/h
Steigrate    ca. 67 m/min
Besatzung    ein Pilot, ein Passagier
max. Startmasse    998 kg

Siehe auch


Kategorien: Wasserflugzeug | Avro | Einmotoriges Flugzeug | Militärischer Flugzeugtyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Avro 503 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.